Magazin Wirtschaft

EuroTier 2018 :

Attraktiv für junge Unternehmen

Bundeswirtschaftsministerium fördert Gemeinschaftsstand rund um das Thema „Digital Animal Farming“

Die weltweite Leitmesse für Tierhaltungs-Profis, die EuroTier, steht in diesem Jahr unter dem Leitthema „Digital Animal Farming – Management. Tiergesundheit. Transparenz“. Um jungen, innovativen und dynamischen Unternehmen aus dem Themenbereich „Digitalisierung“ eine Beteiligung an der EuroTier zu erleichtern, fördert das Bundesministerium für Wirtschaft die Teilnahme im Rahmen eines Gemeinschaftsstandes. Dieser Gemeinschaftsstand wird in Halle 26 auf dem Messegelände in Hannover unmittelbar neben dem Tierarten übergreifenden Special „Digital Animal Farming“ angesiedelt. Neben einer finanziellen Förderung profitieren die teilnehmenden Unternehmen von der umfangreichen Bewerbung des Gemeinschaftsstandes durch die DLG in Print- und Online-Medien sowie auf Rundgängen während der Messe. Eine hohe Aufmerksamkeit für die eigenen Produkte und Dienstleistungen ist jungen und innovativen Unternehmen, die sich an dem Gemeinschaftsstand beteiligen, damit sicher. Einen Antrag auf Förderung können rechtlich selbstständige, innovative Unternehmen stellen, die jünger als zehn Jahre sind und ihren Sitz in Deutschland haben. Zudem muss die EU-Definition für ein kleines Unternehmen (KMU) erfüllt werden. Förderfähig sind die von der DLG im Rahmen des Gemeinschaftsstandes in Rechnung gestellten Kosten für Standmiete und Standbau. Interessenten wenden sich bei Fragen rund um den Antrag direkt an das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), Referat 414 – Außenwirtschaft, Messen, Frankfurter Str. 29 – 35, 65760 Eschborn, Telefon (0 61 96) 9 08-24 09, Fax (0 61 96) 9 08-15 00. Ausführliche Informationen sind zudem im Internet verfügbar: www.bafa.de/DE/Wirtschafts_Mittelstandsfoerderung/Auslandsmarkterschliessung/Messeprogramm_junge_innovative_Unternehmen/messeprogramm_junge_innovative_unternehmen_node.html. Informationen über die Beteiligung an der EuroTier sowie über das EuroTier-Special „Digital Animal Farming“ sind bei der DLG Service GmbH erhältlich. Ansprechpartner sind für die Organisation des Gemeinschaftstandes: Maria Höhne, Telefon (0 69) 2 47 88-1 63, E-Mail: m.hoehne@dlg.org, für das Special: Dieter Mirbach, Telefon (0 69) 2 47 88-3 12, E-mail: d.mirbach@dlg.org.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus