Anzeige

Magazin Wirtschaft

Europäische Union/Landtechnikindustrie :

Geschäftsklimaindex auf dem Höchststand seit 2011

CEMA Business Climate Index liegt im April bei plus 66 Punkten – Steigende Auftragseingänge

Europäische Union/Landtechnikindustrie: Geschäftsklimaindex auf dem Höchststand seit 2011

Das Geschäft brummt ...

Der allgemeine Geschäftsklimaindex für die Landtechnikindustrie in Europa ist auf den höchsten Stand seit 2011 gestiegen, nachdem er im Oktober erstmals seit Mitte 2019 wieder den positiven Bereich erreicht hat. Im April 2021 liegt der Index bei plus 66 Punkten (auf einer Skala von -100 bis +100). Von den Umfrageteilnehmern geben 72 Prozent an, dass ihre aktuelle Geschäftsentwicklung gut beziehungsweise sehr gut verläuft und 22 Prozent zufriedenstellend. Nur sechs Prozent bewerten die Entwicklung als ungünstig.

Aufgrund eines Rekordvolumens an kumulierten Auftragseingängen sind bereits sehr hohe Umsätze für die kommenden Monate gesichert. Zudem erwarten nur ein Prozent der Branchenvertreter einen Rückgang ihrer Auftragseingänge. 34 Prozent gehen von einem gleichbleibenden Auftragseingang aus, während 65 Prozent der Befragten mit einem Wachstum rechnen. Die Branche passt ihre Zukunftserwartungen kontinuierlich an ein überraschend gut laufendes aktuelles Geschäft an und verzeichnet von Monat zu Monat steigende Auftragseingänge.

Auch mit Blick auf die Marktseite in Europa haben die Branchenvertreter ihre Erwartungen für die meisten Länder weiter angehoben. Die regionale Aufteilung zeigt mittlerweile für jeden einzelnen europäischen Markt eine Mehrheit der Umfrageteilnehmer, die mit Umsatzsteigerungen in den nächsten sechs Monaten rechnen. Dementsprechend wurden die Händlerbestände mit Neumaschinen in den letzten Monaten deutlich reduziert und sind in einigen Märkten bereits unter das optimale Niveau gesunken. Auch der Bestand an Gebrauchtmaschinen – mit Ausnahme der Mähdrescher – hat sich generell bereinigt.

Anzeige

Anzeige