Magazin Landwirtschaft

Europäische Union :

Lebensmittel kommen vom Acker – nicht aus der Mikrowelle

Bürger sehen Landwirte wieder verstärkt als Verbündete

Die früheren Spannungen zwischen der europäischen Bevölkerung und den Landwirten sind nach Ansicht von EU-Agrarkommissarin Mariann Fischer Boel Schnee von gestern. Die europäischen Bürger sähen Landwirte wieder verstärkt als ihre Verbündete an, erklärte Fischer Boel jetzt auf einer Junglandwirte-Konferenz in Slowenien.

Lange Zeit hätten die Menschen übersehen, dass sie auf Nahrungsmittel angewiesen seien. Mit dem Preisanstieg für Agrarprodukte kehre diese Binsenweisheit wieder zurück ins öffentliche Bewusstsein. Die Menschen verstünden wieder, dass die Lebensmittel vom Acker kämen und nicht aus der Mikrowelle. Die Bürger begriffen die Landwirte auch deshalb wieder als Verbündete, weil sie sichere und qualitativ hochwertige Nahrungsmittel wollten. Außerdem seien sich die Verbraucher, die sich aufgrund steigender verfügbarer Einkommen öfter mal etwas Besonderes gönnten, bewusst, dass diese sicheren und hochwertigen Produkte nicht in den Läden zu finden wären, wenn Landwirte nicht die höchsten Standards einhielten.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus