Düngemittelmarkt:

Nicht zu düngen ist auch keine Alternative

Fachleute diskutieren Umgang mit den extrem gestiegenen Düngerkosten – Nutzungseffizienz des Nährstoffeinsatzes gewinnt noch mehr an Bedeutung – Präzisionslandwirtschaft und Biostimulanzien könnten richtige Impulse setzen – Dünger- und Abgabepreise rechtzeitig absichern – Laut DBV hat sich die Produktion im Ackerbau um 35 Prozent verteuert

Düngemittelmarkt: Nicht zu düngen ist auch keine Alternative

Laut Verbandsberechnungen steigen die Kosten für die Produktionsfaktoren um gut ein Drittel.

Obwohl die hohen Mineraldüngerpreise die Landwirtschaft unter erheblichen Zugzwang setzen, führt an einer bedarfsgerechten Düngung kein Weg vorbei. Das war das Fazit der virtuellen Fachveranstaltung „IVA im Dialog“ des Industrieverbandes Agrar (IVA), ...

 

Der Artikel ist leider nur für Premium-Kunden lesbar

Eilbote Premium Artikel

Fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen Premium-Testzugang an!

Ihre Vorteile:

  • Sofortiger Zugriff auf alle Artikel sowie das Archiv
  • Topaktuelle Branchen-Nachrichten
  • Drucken und Speichern aller Artikel

Sie sind bereits eilbote-Premium-Kunde?

Melden Sie sich jetzt an, lesen Sie diesen und andere geschützte Artikel und genießen Sie Ihre weiteren Premium-Vorteile!

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen