Magazin Finanzen

DLL :

Pre Finance erleichtert Anzahlungen und Frühbezug

Neues Finanzierungsprodukt für Maschinenanzahlungen – Neue Online Plattform für Leasingrückläufer

DLL: Pre Finance erleichtert Anzahlungen und Frühbezug

Das DLL-Onlineportal startet mit dem Angebot gebrauchter Technik. Das noch übersichtliche Landmaschinenangebot will DLL kontinuierlich ausbauen.

Ob Zuckerrübenroder, Güllewagen oder Melkroboter – für viele landwirtschaftliche Geräte werden Zahlungen bereits vor Lieferung der Maschine fällig. Um die Liquidität der Käufer zu schonen, bietet der Finanzierungsspezialist DLL seinen Kunden ein spezielles Modell für Landmaschinen an. Dadurch gelingt es, Preisvorteile zu nutzen, indem An- und Teilzahlungen vor Auslieferung der Maschine mit einer Endkundenfinanzierung kombiniert werden. DLL entlastet auf diese Weise seine Kunden, die zu diesem frühen Zeitpunkt noch keine Wertschöpfung mit der Maschine erzielen können.

„Die zunehmende Volatilität der Landwirtschaft wie in den vergangenen Jahren erfordert ein nachhaltiges Liquiditätsmanagement“, erklärt Joachim Mösch, Country Sales Manager Food & Agriculture bei DLL. Deshalb fokussiert sich der Finanzierungsdienstleister noch stärker auf die kundenindividuelle Ausgestaltung von Finanzierungslösungen.

Finanzierung von Teilzahlungen entschärft Liquiditätsengpässe spürbar

Mit dem Finanzierungsprodukt, das unter dem Namen „Pre Finance“ angeboten wird, will das Unternehmen die Liquiditätsanforderungen der Agrarkunden noch besser aufgreifen. Eine Gegenüberstellung von Zinskosten und erzielbaren Rabatten verdeutlich den Preisvorteil, den das Modell beinhaltet: Angenommen einem Frühkaufrabatt in Höhe von 7 % stehen jährliche Zinskosten in Höhe von 3 % gegenüber. Falls ein Kunde unter diesen Bedingungen eine Anschaffung für die Dauer von 180 Tagen über DLL zwischenfinanziert, kostet ihn das 1,5 % des Investitionsvolumens und ergibt zugleich einen Preisvorteil von 5,5 %. Bei einem Investitionsvolumen von 100.000 Euro verringert sich demnach der Anschaffungswert durch den Rabatt in Höhe von 7.000 Euro auf 93.000 Euro. Derweil beträgt der fällige Zinsbetrag für 180 Tage 1.395 Euro und führt zu einem effektiven Preisvorteil von 5.605 Euro. Das Beispiel zeigt: Wenn Kosten für die Vorfinanzierung von 180 Tagen nur 1,5 % der Gesamtinvestition betragen, ist ein Frühkauf bereits bei einem Frühkaufrabatt ab 2 % attraktiv.

Neue Internetplattform für Rückläufer

DLL bietet jetzt eine Internetplattform für Gebrauchtmaschinen. Neben Landmaschinen bietet DLL über die Plattform auch Maschinen für die Baubranche an.

Auf der neuen DLL Online-Plattform finden Interessenten Angebote sowohl von Leasing- rückläufern als auch von Maschinen aus Insolvenzmassen. Nutzer erhalten einen Überblick über verfügbare Maschinen aus Mittelwesteuropa, Australien und Neuseeland sowie Dubai. Die Seite wird stetig für weitere Länder ausgebaut. Generell ist die Plattform mehrsprachig und ausschließlich für professionelle Händler bestimmt.

Bei Interesse an einem Objekt können Anwender sich gleich per Nachrichtenfunktion an DLL wenden. Alle Landmaschinen aus dem DLL Remarketing stehen durch Datenaustausch im Hintergrund auch Nutzern von Portalen wie „Mascus“ und „TraktorPool“ zur Verfügung.

„Mit unserer Remarketing-Plattform können wir neue Käuferschichten erschließen“, sagt Marco Portugall, Remarketing Generalist bei DLL. „In dem Zusammenhang wollen wir das Angebot stetig weiterentwickeln und im Sinne unserer Kunden flexibilisieren. Eine denkbare Richtung ist dabei beispielsweise der Ausbau des Internetauftritts zur einer Auktionsplattform.“


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus