DLG Testzentrum:

Gestänge BlackBird: Gülle fix am Einsatzort

In einer DLG-Prüfung hat das BlackBird-Schleppschuhgestänge von Vogelsang die Experten durch extrem kurze Beschickungszeiten für alle Auslässe beim Start der Ausbringung überrascht und auch in der Bedienungs- und Wartungsfreundlichkeit sehr gut abgeschnitten.

DLG Testzentrum: Gestänge BlackBird: Gülle fix am Einsatzort

Das getestete Schleppschuhgestänge BlackBird von Vogelsang hat 15 Meter Arbeitsbreite.

DLG Testzentrum: Gestänge BlackBird: Gülle fix am Einsatzort

Dr. Ulrich Rubenschuh, DLG Testzentrum Technik und Betriebsmittel.

Angesichts immer schärferer rechtlicher Rahmenbedingungen sind die Zeiten vorbei, in denen landwirtschaftliche Betriebe ihre Gülle per Einachsfass und mit Prallteller in Eigenmechanisierung ausgebracht haben. Breitverteiler, die nach oben abstrahlen, sind seit Anfang 2016 verboten, und viele Betriebe nutzen schon eine bodennahe Ausbringung bzw. steigen darauf um. So werden Emissionen gemindert und eine effiziente Ausnutzung der in den Wirtschaftsdüngern enthaltenen Nährstoffe schont den Geldbeutel, da ggf. weniger Mineraldünger zugeführt werden muss.

Schleppschuhgestänge im Test

Das hier geprüfte Schleppschuhgestänge „BlackBird“ des Güllespezialisten Vogelsang aus Essen (Oldenburg) wird mit Arbeitsbreiten von 12 m und 15 m angeboten und wurde in der 15-m-Version geprüft. Der Schlauchabstand beträgt bei beiden Varianten 25 cm. Möglich sind ein Direktanbau oder ein Anbau über eine 4-Punkt-Hubvorrichtung.

DLG Testzentrum: Gestänge BlackBird: Gülle fix am Einsatzort

Die Schneidwerkzeuge des ExaCut-Verteilers sind in 20 Minuten zu wechseln.

Zusammengeklappt hat das Gestänge eine Transportbreite von 2,95 m, in der Transportstellung werden die Öffnungen der Auslässe nach oben geklappt, was ein Nachtropfen von Gülle verhindert. Das Gestänge hat eine integrierte Fangvorrichtung und einen passiven Pendelausgleich im Mittelrahmen. Eine Teilbreitenschaltung ist mechanisch oder hydraulisch möglich. Der beim Testkandidaten zweimal mit jeweils 30 Abgängen verbaute ExaCut ECQ-Exaktverteiler ist außerdem auch mit 24 bzw. 36, 42 und 48 Abgängen jeweils für Schläuche mit Durchmesser DN 40 lieferbar. Schon in der Konstruktion des Verteilers wurde großer Wert auf eine möglichst einfache Wartung gelegt. So erlaubt eine groß dimensionierte Wartungsklappe den direkten Zugriff auf alle relevanten innenliegenden Teile. Für die üblichen, wiederkehrenden Wartungsarbeiten müssen deshalb weder der Exaktverteiler als Ganzes noch dessen Deckel demontiert werden, und auch das oft mühsame Wegschwenken der Schläuche entfällt.

Prüfprogramm

Die Querverteilung wird im Rahmen der DLG-Prüfung auf dem Prüfstand in der Ebene ermittelt. Dazu werden von Rindergülle und Schweinegülle die wichtigen Eigenschaften Trockenmassegehalt, Fließfähigkeit und Dichte bestimmt und diese mit zwei Durchflussmengen vom Verteiler bzw. Gestänge abgegeben. Der über eine definierte Zeit abgegebene Flüssigmist wird hierbei unter jedem Auslass getrennt aufgefangen und anschließend verwogen. Aus den Einzelwerten werden dann die mittlere Abweichung und der Variationskoeffizient (VK) berechnet. Je kleiner die beiden Kennzahlen sind, desto besser ist die Querverteilung.

Hinzu kommt die Ermittlung des Anfahrtskeils, d. h. der Zeit, bis auch am letzten Auslass des Verteilers Gülle ausströmt und die volle Arbeitsbreite erreicht ist.

Für das Prüfmodul Handhabung, Bedienung und Wartung werden typische Tätigkeiten von einer Praktikergruppe ausgeführt und die benötigte Zeit bestimmt. Dazu gehören der Wechsel von Transport- in Arbeitsstellung und wieder zurück und das Abschmieren aller Schmiernippel sowie an den Verteilerköpfen eine Kontrolle auf Fremdkörper und das Auswechseln der Schneidwerkzeuge.

DLG Testzentrum: Gestänge BlackBird: Gülle fix am Einsatzort

Das DLG Testteam ermittelte die Genauigkeit der Querverteilung.

Ergebnisse und Fazit

Bei der Prüfung auf die Genauigkeit der Querverteilung erreichte das Vogelsang BlackBird-Schleppschuhgestänge in Rinder- und Schweinegülle Bestnoten. In beiden Güllearten wurden beim höheren Volumenstrom von 7.300 l/min als auch beim geringen Volumenstrom von 3.900 l/min sehr niedrige mittlere Abweichungen und Variationskoeffizienten erzielt (siehe Tabelle 1).

Die Zeit des Anfahrtskeils, d. h. bis an allen Auslässen des Verteilers Gülle ausströmt, blieb in allen Versuchen bei maximal zwei Sekunden ein bemerkenswert kurzer Wert. Die Zugänglichkeit zu den Wartungsstellen für die üblichen Wartungsarbeiten ist hervorragend und die durchzuführenden Tätigkeiten können aufrecht ausgeführt werden. Die Arbeitsschritte sind einfach, ohne Spezialwerkzeug und vergleichsweise schnell zu erledigen. Auch das Auswechseln der Schneidwerkzeuge in einem Verteilerkopf kann in rund 20 Minuten mit sehr kurzem zeitlichen Aufwand durchgeführt werden. Zusammenfassend konnte das Vogelsang BlackBird-Schleppschuhgestänge in Kombination mit dem ExaCut-ECQExaktverteiler die Prüfer vollumfänglich überzeugen. Weitere Detailergebnisse sind im Prüfbericht unter www.DLGTest.de online kostenfrei zugänglich.

DLG Testzentrum: Gestänge BlackBird: Gülle fix am Einsatzort

DLG-Prüfung im Überblick

Umfang der Prüfung:

■ Querverteilung und Anfahrtskeile

■ typische Bedienschritte und häufig wiederkehrende Wartungstätigkeiten

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen