Magazin Landwirtschaft

DLG :

Max-Eyth-Denkmünze in Silber für Dr. Rolf Peters

DLG-Vizepräsident René Döbelt (r.) überreicht Dr. Rolf Peters die Max-Eyth-Denkmünze in Silber.

DLG-Vizepräsident René Döbelt (r.) überreicht Dr. Rolf Peters die Max-Eyth-Denkmünze in Silber.

Der Vorstand der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) hat den ehemaligen Leiter der Kartoffelversuchsstation Dethlingen der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Dr. Rolf Peters, mit der Max-Eyth-Denkmünze in Silber ausgezeichnet. Peters sei eine Persönlichkeit, die sich in zahlreichen Gremien der Landwirtschafts-Gesellschaft verdient gemacht habe und als Fachmann für Kartoffelbau, insbesondere Kartoffeltechnik, international bekannt sei, lobte DLG-Vizepräsident René Döbelt in seiner Laudatio. Die Verleihung fand im Rahmen der internationalen Fachausstellung PotatoEurope 2018 in Bockerode bei Springe statt.

Peters war laut DLG in unterschiedlichen Gremien ehrenamtlich aktiv. Mit seinem überzeugenden Auftreten in Fachorganisationen sei er als objektiver und der Landwirtschaft verpflichteter Vertreter weit bekannt. Über die DLG hinaus sei der Forscher auch dem Veranstaltungspartner bei der PotatoEurope, der Union der Deutschen Kartoffelwirtschaft (UNIKA), eng verbunden. Seit 2008 stehe er der UNIKA-Fachkommission „Technik der Kartoffelwirtschaft“ vor.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus