Magazin Wirtschaft

DLG :

Friedrich Wilhelm Rach mit der Max-Eyth-Denkmünze für Agrarpublizistik ausgezeichnet

Friedrich Wilhelm Rach wird von dem DLG-Hauptgeschäftsführer Dr. Reinhard Grandke (l.) mit der Max Eyth-Denkmünze für Agrarpublizistik ausgezeichnet.

Friedrich Wilhelm Rach wird von dem DLG-Hauptgeschäftsführer Dr. Reinhard Grandke (l.) mit der Max Eyth-Denkmünze für Agrarpublizistik ausgezeichnet.

Die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) hat Friedrich Wilhelm Rach mit der Max-Eyth-Denkmünze für Agrarpublizistik ausgezeichnet. Mit dem nach ihrem Gründer benannten Preis würdigt die DLG damit, wie Hauptgeschäftsführer Dr. Reinhard Grandke in seiner Laudatio hervorhob, die langjährigen Verdienste des Pressereferenten für die Agrarkommunikation der DLG und der gesamten Branche.

„Friedrich Wilhelm Rach hat es geschafft, das Eyth’sche Postulat „Taten, nicht Tinte“ als „Taten mit Tinte“ beruflich zu leben“, so der DLG-Hauptgeschäftsführer, „seine Fach- und Branchenkenntnisse, verbunden mit seiner hohen Kommunikationskompetenz sowie seinem Gespür für Themen und Inhalte, haben maßgeblich zum Erfolg von Messen wie der Agritechnica, der EuroTier oder den DLG-Feldtagen beigetragen.“ Ebenso habe Rach mit seinem hervorragenden Expertenwissen das Profil der Fach- und Testarbeit geschärft und die DLG erfolgreich in den kommunikativen Netzwerken der Land- und Agrarwirtschaft positioniert. Darüber hinaus war er ein wichtiger Diskussionspartner bei Fragen um die kommunikationsstrategische Ausrichtung der DLG.

Friedrich Wilhelm Rach entstammt einem landwirtschaftlichen Familienbetrieb aus Frankfurt/Nieder-Erlenbach. Nach dem Studium an der Justus-Liebig-Universität Gießen begann er 1979 seine DLG-Laufbahn als wissenschaftlicher Mitarbeiter im damaligen Fachbereich Betriebswirtschaft und Berufsbildung. Im Anschluss daran war er persönlicher Assistent und Redenschreiber des DLG-Präsidenten und Hauptgeschäftsführers sowie Geschäftsführer des Dachverbandes Agrarforschung. 1991 übernahm er die Stelle als Pressereferent Agrar und wurde 1992 zum Stellvertreter des Geschäftsführers der Informationsabteilung ernannt. In seiner Funktion als Pressereferent betreute er die landwirtschaftliche Pressearbeit der DLG, die des Fachzentrums Landwirtschaft, des Testzentrums Technik und Betriebsmittel, aller Messen und Ausstellungen sowie der DLG-Wintertagungen und DLG-Unternehmertage. Friedrich Wilhelm Rach wurde Ende August 2018 in den Ruhestand verabschiedet.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus