DLG Feldtage 2022 - Pflanzenbau und Technik zum Anfassen 

Restart nach Corona-Pandemie mit 350 Ausstellern aus 16 Ländern – Informationsangebot mit zukunftsweisenden Entwicklungen bei Sorten, Verfahren, Technologien und Betriebsmitteln

DLG Feldtage 2022: Pflanzenbau und Technik zum Anfassen 

350 Aussteller sind für die Feldtage bei Mannheim angemeldet.

DLG Feldtage 2022: Pflanzenbau und Technik zum Anfassen 

Für die vom 14. bis 16. Juni 2022 auf dem Gelände des Versuchsguts Kirschgartshausen bei Mannheim (Baden-Württemberg) stattfindenden DLG Feldtage kann der Veranstalter DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) eine hervorragende Beteiligung von Ausstellern verzeichnen. „Zur ersten Präsenzveranstaltung nach der Corona-Pandemie haben sich bisher 350 Unternehmen, Verbände und Institutionen aus 16 Ländern angemeldet“, sagte der Projektleiter der Freilandmesse, Andreas Steul. „Damit liegt das Anmeldeergebnis nur leicht unter dem Niveau der Veranstaltung von 2018, dem bisherigen Anmeldehöchststand.“ Unter dem Leitthema „Mein Pflanzenbau. Meine Zukunft.“ präsentieren die Aussteller zukunftsweisende Entwicklungen bei Sorten, Verfahren, Technologien und Betriebsmitteln, die den Besuchern immer mehr individuelle Strategien für ihre Betriebe ermöglichen. Die DLG erwartet rund 23.000 Besucher an den drei Veranstaltungstagen.

Aktuelle Rahmenbedingungen 

Martin Umhau, Landwirt in Oschatz, Aufsichtsratsmitglied der DLG und Vorsitzender des Fachbeirates der DLG-Feldtage, weist auf die aktuellen Rahmenbedingungen des Branchentreffs für den Pflanzenbau hin: „Die momentane Situation auf den Agrarmärkten und den entsprechenden Vorleistungsmärkten ist sehr unübersichtlich und wird auch in Zukunft überaus volatil bleiben. Insofern fallen die diesjährigen DLG Feldtage in eine Zeit, in der Information und Orientierung in allen betrieblichen Dingen äußerst notwendig und unabdingbar ist.“

Ein umfangreiches Fachangebot in der Zelthalle und auf weiteren Ständen auf Gras im Freigelände rund um das Versuchsfeld sowie Maschinenvorführungen und Specials zu brandaktuellen Themen garantieren den Besuchern der DLG Feldtage 2022 ein vollständiges und in dieser Form einzigartiges Informationsangebot.

Neu: Special „Feldgemüse“

Ein DLG-Special „Feldgemüse“ präsentiert erstmalig Informationen zu Anbau, Pflege und effizienter Bewässerung von Gemüse auf dem Acker. Ausstellungschwerpunkte sind Saat- und Pflanzgut, Düngung und Pflanzenschutz sowie Pflege, Ernte und Aufbereitung. Neben dem zentralen Anlaufpunkt, Stand VA24, sind einige Aussteller auch in der Zelthalle oder bei den Maschinenvorführungen zu finden. Auf einer Demonstrationsfläche werden verschiedene Systeme zur effizienten Bewässerung von Feldgemüse gezeigt. „Smarte“ Lösungen zum Ausregnen von Ecken und Vorgewenden sowie zur digitalen Überwachung und Dokumentation runden das Angebot ab.

DLG Feldtage 2022: Pflanzenbau und Technik zum Anfassen 

Die Veranstalter erwarten rund 23.000 Fachbesucher.

Special „Ökolandbau“

Zum zweiten Mal bietet die DLG auf ihren Feldtagen mit einem separaten Special eine Informationsplattform für Interessenten am Ökolandbau an. Anbauverbände und Unternehmen zeigen auf Demoparzellen bewährte und neue Sorten sowie Anbaustrategien. Aussteller informieren über aktuelle Fragen rund um das Pflanzenbaumanagement, den Einsatz von Betriebsmitteln, darüber hinaus präsentieren Wissenschaftler neueste Forschungsergebnisse für die Praxis. Ergänzt wird das Specialangebot durch täglich stattfindende Vortrags- und Diskussionsrunden in einem eigens eingerichteten Forum. Auch werden Maschinen aus dem Bereich „Mechanische Unkrautbekämpfung“ mit Livedemonstrationen von Hack- und Striegeltechnik vorgeführt.

Maschinenvorführungen auf vier Parcours

Die Maschinenvorführungen warten in diesem Jahr mit einem erweiterten und ausgebauten Vorführkonzept auf: An allen drei Ausstellungstagen finden drei Vorführungen mit fachlicher Kommentierung zu den Themen „Technik zur mechanischen Unkrautbekämpfung“ auf dem DLG-Parcours 1 und „Pflanzenschutzspritzen im Praxisvergleich“ auf dem DLG-Parcours 2 statt. Die Vorführungen der Geräte zu „Mineraldüngerstreuer & N-Sensortechnik im Praxisvergleich“ gibt es auf dem DLG-Parcours 3. Neu hinzugekommen sind kommentierte Vorführungen im DLG-Parcours 4 zu „Heben, Laden und Befüllen auf dem Acker“. Auf Demoblöcken hinter den Standflächen der jeweiligen Aussteller gibt es individuelle Vorführungen zum Thema „Flache Bodenbearbeitung“. Alle Vorführungen finden an den drei Veranstaltungstagen statt. Insgesamt werden somit täglich über 70 Maschinen auf den DLG Feldtagen 2022 live vorgeführt.

Internationaler Field Robot Event

Das 19. Internationale Field Robot Event (FRE) findet nunmehr bereits zum fünften Mal auf den DLG-Feldtagen statt. Veranstalter ist die Universität Hohenheim in Kooperation mit der DLG und anderen europäischen Universitäten und Hochschulen. Das FRE ist ein jährlich stattfindender Wettbewerb, bei dem internationale Studententeams aus Europa und der Welt mit ihren Feldrobotern um die besten Lösungen von landwirtschaftlichen Mechanisierungsproblemen konkurrieren.

Weitere Informationen zu den DLG Feldtagen 2022: www.dlg-feldtage.de

 

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen