Magazin Landtechnik

Dewulf :

Neue Techniken für die Kartoffelernte

Dewulf wird auf der Potato Europe 2019 neue Sonderausrüstung für die Baureihen RA3060, Kwatro und MH vorstellen.

Dewulf: Neue Techniken für die Kartoffelernte

Der Kwatro besitzt einen Bunker mit Siebablade-Elevator, was das Beladen direkt vom Feld erleichtern soll.

Dewulf, Komplettanbieter von Maschinen für den Anbau von Kartoffeln und Wurzelgemüse, legt auf der Potato Europe 2019 den Schwerpunkt insbesondere auf die Krautverarbeitung, Siebkapazität sowie die Rollenreinigung. Zu den Maschinen, die für die Besucher ausgestellt werden, zählen ein RA3060 mit zwei getrennten Krautrollen, ein Kwatro, der einen Bunker mit Siebablade-Elevator aufweist und ein MH 241 mit Clean-Boost. Dies ist das erste Mal, dass diese drei Optionen an die Öffentlichkeit vorgestellt werden. Neben diesen Maschinen und ihren Neuheiten wird der Hersteller ebenfalls zahlreiche Ernte- und Einlagerungsvorführungen durchführen. Die Maschinen werden vom 4. bis zum 5. September (Außenstand Nr. 55) in Doornik (Belgien) vorgestellt.

Die Details:

  • Der RA3060 mit zwei separaten Krautrollen, eine Variante des bekannten zweireihigen Siebkettenroders von Dewulf, wurde speziell als Lösung für den Umstand entwickelt, dass Anbauer immer öfter während der Ernte mit hartem Kraut konfrontiert werden. Durch das Hinzufügen einer zusätzlichen Krautrolle wird Kraut, das nicht von der serienmäßigen Krautrolle entfernt wurde, dennoch vor Igelband 1 aus dem Produktstrom entfernt.
  • Der Kwatro, ein selbstfahrender, vierreihiger Siebkettenroder, kann nun mit einem zweiteiligen Bunker mit einem Siebablade-Elevator ausgestattet werden. Mit dieser neuen Sonderausrüstung erreichen Landwirte zusätzliche Siebkapazität beim Entladen des Bunkers in ein Transportfahrzeug oder einen Kippwagen.
  • Ab diesem Herbst wird die MH-Baureihe der Miedema-Schüttbunker eine zusätzliche Art der Rollenreinigung aufweisen: Clean-Boost. Mit dieser Sonderausrüstung wird die Geschwindigkeit der elektrisch angetriebenen PU-Rollen kurzzeitig verstärkt, sodass eine optimale Reinigungskapazität aufrechtgehalten wird. Die Vorführeinheit des Schüttbunkers auf der Fachmesse, ein MH 241 mit einer Kapazität von 20 m3, wird mit zwei Rolleneinheiten ausgestattet sein.
  • Dewulf wird ebenfalls die kürzlich eingeführte CP 42 Smart-Float GII, der zweiten Generation der 3-in-1-Legemaschinenkombination auf dem Messestand präsentieren. Diese gezogene, vierreihige Maschine kombiniert die Bodenbearbeitung, das Pflanzen und die Dammformung in einem einzigen Arbeitsgang, wodurch Anbauer Zeit, Geld und Arbeitsstunden sparen können. Die CP 42 Smart- Float GII besteht aus einer CP 42 in Kombination mit einer SC Compact, einer rotierenden Fräse, die Dewulf speziell für die Verwendung in Verbindung mit dieser Becherlegemaschine entwickelt hat.
  • Der Torro, ein gezogener, zweireihiger Siebkettenroder mit besonderem Augenmerk für Produktschonung der Kartoffeln, wird ebenfalls auf der Fachmesse ausgestellt. Dewulf wird die Variante mit dem Bunker mit Abladen während der Fahrt und einem hydraulisch angetriebenen Siebband 1 (einzigartig in seinem Marktsegment) mitbringen. D
  • Dewulf wird ferner während der Potato Europe eine komplette Lagerungslinie vorführen. Zusätzlich zur MH 241 wird ebenfalls ein Miedema MC 1780, ein ME 100 und ein ML 1980 zu sehen sein.

 

 


Herstellerdaten Dewulf
Website: www.dewulfgroup.com

Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus