Magazin Landtechnik

Deutz :

Neuer Chef im Aufsichtsrat

Dr. Bernd Bohr soll mit Wirkung zum 1. Januar 2019 zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats der Deutz AG gewählt werden. Damit folgt er auf Hans- Georg Härter, der sein Mandat mit Wirkung zum 31. Dezember 2018 niederlegen wird.

Deutz: Neuer Chef im Aufsichtsrat

Dr. Bernd Bohr (62) ist seit 2018 Mitglied des Deutz-Aufsichtsrates.

Die Deutz AG aus Köln bekommt mit Dr. Bernd Bohr einen neuen Aufsichtsratsvorsitzenden. Bohr ist seit 2018 Mitglied des Deutz-Aufsichtsrates. Der 62-jährige selbständige Unternehmensberater ist ehemaliger Vorsitzender des Unternehmensbereichs Kraftfahrzeugausrüstung der Robert Bosch GmbH und Mitglied in verschiedenen Aufsichtsgremien. Er verfügt laut Deutz über umfassendes Wirtschafts- und Technik-Know-how sowie langjährige Erfahrung in verschiedenen Industrieunternehmen. 

Der bisherige Vorsitzende, Hans-Georg Härter, legt sein Mandat Ende Dezember nieder. Unter seinem Aufsichtsratsvorsitz konnte Deutz nach eigenen Angaben wichtige zukunftsweisende Schritte etablieren, darunter insbesondere den Einstieg in die Elektrifizierung mit der E-Deutz-Strategie. „Für sein engagiertes und zielgerichtetes Wirken danken wir ihm sehr und freuen uns, dass er dem Unternehmen auch weiterhin beratend zur Seite steht“, sagt Dr. Frank Hiller, Vorsitzender des Vorstands der Deutz AG. 


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus