Deutz:

Freigabe für HVO-Biokraftstoffe

Deutz gibt gesamtes TCD-Motorenprogramm frei – Alternativer Kraftstoff senkt CO2-Emissionen um bis zu 95 Prozent

Deutz: Freigabe für HVO-Biokraftstoffe

Das gesamte TCD-Motorenprogramm von Deutz ist ab sofort für paraffinische Dieselkraftstoffe wie HVO zugelassen.

Ab sofort gibt Deutz sein gesamtes TCD-Motorenprogramm für den Einsatz alternativer Dieselkraftstoffe frei. Damit sind alle Antriebe der EU-Abgasstufe V bis hin zur neuen Baureihe TCD 5.2 zum Betrieb mit paraffinischen Dieselkraftstoffen wie HVO (Hydrotreated Vegetable Oil) zugelassen. Dies ist ein sogenannter fortschrittlicher Biokraftstoff, der aus biologischen Abfallstoffen, Gülle, Altspeiseölen und Altfetten hergestellt wird und somit nicht in Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion steht. Durch den Einsatz von HVO-Kraftstoffen kann die CO2-Bilanz der Motoren des Herstellers um bis zu 95 Prozent verbessert werden.

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen