Magazin Demopark 2019

Cub Cadet :

Neues Flaggschiff bei Schiebemähern

Mit neuem Power-Motor von Kawasaki ausgestattet, soll das Modell XM3 ER53 der XM Enduro Serie neue Maßstäbe setzen

Mit dem XM3 ER53 will Cub Cadet die Profis ansprechen.

Mit dem XM3 ER53 will Cub Cadet die Profis ansprechen.

2018 startete Cub Cadet mit der XM Enduro Serie durch, zur Saison 2019 steht auf der Demopark bei MTD mit dem XM3 ER53 das neue Flaggschiff parat. Die Leistungsfähigkeit verdankt es dem Power-Motor FJ 180 V Kai von Kawasaki mit einem Drehmoment von max. 10 Nm.

Er ist mit einer Druckschmierung ausgestattet und ermöglicht so den Einsatz einer bis zu 30° Schräglage. Darüber hinaus sorgt die Messer-Brems-Kupplung für einen weiteren Vorteil: Der Weiterbetrieb des Motors ist nun bei abgeschaltetem Mähwerk möglich, er muss nicht extra neu gestartet werden. Dies sorgt für Sicherheit beim Entleeren des Fangkorbs und spart gleichzeitig auch Zeit. Bei abgeschaltetem Mähwerk kann der XM3 zudem gefahrlos z.B. über Schotter oder sandigen Untergrund bewegt werden, ohne dass Steine umherfliegen oder Staub aufgewirbelt wird. Darüber hinaus verbessern kugelgelagerte Räder und Stahlfelgen an der Vorderachse die Laufeigenschaften und geben dem Mäher eine höhere Stabilität als zuvor. Das Anti-Vibrationssystem zeichnet sich durch spezielle Puffer aus, die oberhalb des Decks montiert sind und die Vibrationen des Motors dämpfen.

Aufgrund einer speziell entwickelten Geometrie des Mähgehäuses (3T-Technology) wird der Grasschnitt restlos in den Fangsack befördert. Die unterschiedlichen Modelle bieten Schnittbreiten von 46 cm bis 84 cm und eine Flächenleistung bis zu 2.000 m² pro Stunde. Dank integrierter Mähwerkswaschdüse lassen sich die Mäher bequem reinigen.

Stand A-145


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus