Magazin Landtechnik

Cramer :

Laubbläser für die Hand

Cramer hat erstmals einen handgeführten Akku-Laubbläser im Programm. Den Strom liefert ein 82V-High-Performance-Akku.

Cramer: Laubbläser für die Hand

Die Cramer GmbH aus Leer bietet jetzt drei Akku-Laubbläser in der 82V-Klasse für den Profi-Einsatz an. Top-Gerät ist der rückengetragene Laubbläser mit einem vielseitig einsetzbaren Akku-Rucksack.

Mit dem neuen akkuversorgten Laubbläser von Cramer sollen Anwender Gehwege und Flächen von Blättern, Grasschnitt, Sand und Schmutz befreien können. Die Leistung lässt sich über einen Bedienhebel variabel dosieren. Dank eines Tempomats läuft das Topmodell der Serie, ohne dass der Bedienhebel gedrückt werden muss. Die Luftgeschwindigkeit beträgt 69 m/s, der Luftstrom 1.050 m³/h an der Rohrspitze und 1.300 m³ im Gehäuse.

Die Boost-Funktion sorgt für kurzfristige noch höhere Power. Und das alles mit einer angenehmen Geräuschkulisse. Die beiden handgeführten Laubbläser erreichen bei einer Luftgeschwindigkeit von 56 m/s einen maximalen Luftstrom von 870 bzw. 970 m³/h. Verwendet werden bürstenlosen Motoren mit sogenannter Outrunner-Technologie, die für ein hohes Drehmoment, geringes Gewicht und hohe Energieeffizienz sorgen sollen.  

Die Hochleistungs-Zellen der 82 Volt-Akkus werden alle auf gleichmäßigem Weg vollständig geladen. Eine spezielle Software prüft im Idealfall konstant die gleichbleibende Ladung. Das garantiere eine niedrige Einzelbelastung und verlängere die Haltbarkeit der Zellen, so der Hersteller. Die Akkus lassen sich jederzeit und ohne Memory-Effekt in 30 bzw. 60 Minuten auf 100 Prozent aufladen und bleiben dauerhaft aufgeladen, so dass sie selbst nach langer sachgemäßer Lagerung sofort einsatzbereit seien, verspricht der Hersteller.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus