Anzeige

Magazin Innenwirtschaft

Cowconnect :

Die Fütterung elektronisch managen

App unterstützt tagesaktuelle Rationsberechnung und ist überall abrufbar

Cowconnect: Die Fütterung elektronisch managen

Das Display im Ladefahrzeug erlaubt die Kontrolle der Mischung.

Cowconnect unterstützt die Rationsgestaltung. Das System verbindet Wiegeeinrichtung des Mischwagens mit dem Managementsystem und dem Display im Ladefahrzeug.

1. Das Futtermanagementprogramm überträgt die Ladelisten online auf den Mischwagen.

2. Die Daten sind über die App zu pflegen (iOS und Android).

3. Der Futteraustrag wird pro Abladestelle registriert.

4. Die Futteraufnahme wird in Kilogramm Trockenmasse pro Tag und pro Gruppe gemessen.

5. Angaben zur Mischgenauigkeit und Restfuttermanagement sind einzupflegen.

Die Bestimmung des Restfutters im Stall unterstützt die Schätzung der Futteraufnahme von gestern für die Bestimmung der Fütterung von heute. Die aktuelle Kuhzahl sorgt sofort für die Anpassung der Ladeliste. Die Wettervorhersage ist entscheidend für den Futteraufnahmetrend der Herde insgesamt.

Die Technologie ist ein Gateway, mit SIM-Karte, verbunden mit den Wiegestäben. Die Displays sind über WLAN zum Gateway vernetzt und nur noch in den Kabinen von den Maschinen und nicht mehr am Mischwagen montiert. Die App ist von überall abzurufen und Daten sind an jedem Rechner über ein Login zu bearbeiten. Cowconnect lässt sich mit jeder Futtermischwagenmarke vernetzen. Cowconnect bietet ein LITE und das PRO und das PREMIUM Abonnement an.

Cowconnect lässt sich zusätzlich mit Herdenmanagementsystemen für Leistungsdaten vernetzen. Hiermit sehen Sie kontinuierlich die Futtereffizienz vom Betrieb. Dabei wird täglich die aktuelle Kuhzahl automatisch auf die Ladeliste aufgespielt. Das Endergebnis ist die Income-over-Feedcost Kennzahl.

Der Hersteller erwartet in Zukunft, dass Daten von Molkereien und Futterlaboren automatisch in Cowconnect aufgespielt werden. Für Fütterungsberater ist ein Feedconnect Beratungsmodul verfügbar. Für die Fahrzeugwaage wurde Scaleconnect entwickelt.

Cowconnect wurde 2017 in Dänemark gegründet, heute noch Firmensitz. Cowconnect verfügt eigenen Angaben nach über einen Kundenstamm von 1.000 professionellen Milchviehbetrieben in Nordeuropa und ist Eigentum von Intellync, der Software-Abteilung der britischen AB-Agri. Deutschlandweit nehme der Kundenstamm zu, vor allem in Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein.

Zielgruppe sind Milchvieh- und Bullenmastbetriebe. Landmaschinenhändler, Werksvertreter von Futtermischwagen, Tierärzte und Fütterungsberater sind die Kontakte zum Endkunden.

www.cowconnect.dk


Anzeige