Magazin Landtechnik

Claas :

Mit kleinem Gebiß im hohen Mais

Mit dem Orbis 450 und dem Orbis 600 mit großen Scheiben bekommt die neue Claas-Maisvorsatzgeneration für den Jaguar weiteren Zuwachs.

Claas: Mit kleinem Gebiß im hohen Mais

Die neu konstruierten Finger vor den Messern sollen die verlustarme Aufnahme des Ernteguts sichern.

Claas bietet für die Feldhäckslerbaureihen Jaguar 900 und Jaguar 800 neue Maisvorsätze an.
Das neue Orbis 600 mit 6,0 m Arbeitsbreite setzt auf große Scheibendurchmesser und ist damit für mittlere bis hohe Wuchshöhen beim Mais bestens gerüstet. Das Orbis 450 mit 4,5 m Arbeitsbreite rundet die neue Vorsatzgeneration nach unten ab. Bereits 2018 stellte Claas das Orbis 600 SD mit kleinen Scheiben für niedrige bis mittelhohe Maisbestände und das Orbis 750 vor. Bei allen Modellen ergibt sich der bewährte V-förmige Gutfluss mit bester Funktionssicherheit auch bei wechselnden Maisbeständen.

Die neue Vorsatzgeneration ist mit einem neuen Pendelrahmenkonzept ausgestattet. Sie sichert eine zentrierte Zuführung des Erntegutes zu den Vorpresswalzen des Jaguar. Je nach Erntebedingungen kann der Anbauwinkel des Pendelrahmens in zwei Positionen eingestellt werden. Auto Contour bietet eine aktive Steuerung des Querausgleichs und sorgt für eine exakte Stoppelhöhe über die gesamte Arbeitsbreite, so der Hersteller. Dieses System ist im Orbis 750 serienmäßig eingebaut und für das Modell Orbis 600 und 600 SD optional verfügbar.

Das Klappkonzept der Modelle wurde komplett neu entwickelt, mit dem Ziel, die Klappzeiten deutlich zu reduzieren, um Rüstzeiten zu minimieren. Bei den Modellen Orbis 600, 600 SD und 450 klappen die Seiteneinheiten gleichmäßig zur Mitte, und beim Orbis 750 symmetrisch übereinander.


Claas

Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus