Magazin Branche

Claas India :

Der Crop Tiger Nummer 10.000 lief vom Band

Im Februar hat Claas India in Morinda die Jubiläumsmaschine feierlich enthüllt und an die Händler übergeben

Claas India: Der Crop Tiger Nummer 10.000 lief vom Band

Das Haupteinsatzgebiet des Crop Tiger ist die Ernte von Nassreis.

Ende Februar feierte Claas India einen wichtigen Meilenstein in der Geschichte des südasiatischen Standortes: der 10.000ste Crop Tiger 30 Terra Trac lief am Produktionsstandort Morinda im äußersten Norden Indiens vom Band. Die Teilnehmer, darunter wichtige Claas-Vertragshändler und -verkäufer der Region Südostasien, feierten das Ereignis mit einer großen Rollout-Zeremonie. Neben dem traditionellen Brechen der Kokosnuss durch Rajat Agarwal, CEO Invest Punjab, das der offiziellen Einweihung der Erntemaschine dient, stand auch eine Werksbesichtigung auf dem Programm.

Jan-Hendrik Mohr, Geschäftsführer des Bereichs Getreideernte bei Claas, übernahm das so genannte Abflaggen der Maschine vom Fließband. Anschließend wurde der Crop Tiger an die Händler übergeben.

Die Erntemaschine wird seit 1992 produziert und mit seiner Abscheidung über einen Tangentialrotor (Tangential Axial Flow TAF) für die Ernte von Nassreis, Getreide, Mais, Soja und weiterer Kulturen eingesetzt. Seit 2008 befindet sich die Produktionsstätte in Morinda, nordwestlich der Metropole Chandigarh.

Die meisten Crop Tiger sind mit einem Terra Trac Raupenlaufwerk ausgestattet und kommen hauptsächlich in Südindien, Südkorea, Sri Lanka und anderen südostasiatischen Ländern zum Einsatz. Das 10.000ste Exemplar ist für die Ernte in Davangere, Südindien, eingeplant.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus