Anzeige

Magazin Neuheiten

Claas :

Immer schön gestreckt

Automatische Anhängerstreckbremse für Arion CMATIC

Claas: Immer schön gestreckt

Der Fahrer kann die Bremswirkung aktiv verstärken, indem er den Fahrhebel oder den Drivestick nach hinten zieht.

Um den Fahrer in schwierigen Transport- und Arbeitssituationen wie Gefällefahrten mit schweren Anhängern und der Arbeit mit Quaderballenpressen, Press-Wickel-Kombinationen und Rundballenpressen sowie gezogenen Pflanzenschutzspritzen in Hanglagen zu entlasten und zu unterstützen, führt Claas für die Arion 500/600 mit CMATIC Getriebe und Druckluftbremsanlage eine automatische Anhängerstreckfunktion ein. Diese kann den Fahrer mit vier neuen Funktionen in vielen Einsatzbereichen unterstützen und aktiviert automatisch die Druckluftbremsen des Anhängers, sobald kritische Schubkräfte auf den Traktor entstehen. Dabei arbeitet das System auf Basis von Sensordaten im Getriebe zur Erfassung von Motorschleppmomenten und Schubkräften im Antriebsstrang.

Anzeige

Automatischer Bremseingriff beim Verzögern

Die Bremswirkung des Gespanns kann vom Fahrer bei Transportfahrten aktiv verstärkt werden, indem er den Fahrhebel im Auto-Modus oder den Drivestick im Drivestick-Modus nach hinten zieht, wobei die Verzögerung durch Reduzieren der Getriebeübersetzung und Anheben der Motordrehzahl bis auf Nenndrehzahl zunimmt. Bei maximaler Verzögerung greift die Druckluftbremse automatisch zur Reduzierung der Fahrgeschwindigkeit und zum Strecken des Traktor-Anhängergespanns ein. Ebenso wird der Anhänger bei kritischen Schubkräften automatisch abgebremst, um das Gespann zu strecken.

Die automatische Anhängerstreckfunktion kann auch bei aktivem Tempomat bis maximal 20 km/h genutzt werden. Bei geringem Gefälle und geringer Last wird der Tempomatwert durch Aktivieren der pneumatischen Anhängerbremsen automatisch gehalten, bei starkem Gefälle und hoher Last wird das Überschreiten der Tempomat-Sollgeschwindigkeit verringert. Diese Funktion kann beispielsweise beim Arbeiten mit Quaderballenpressen oder angehängten Pflanzenschutzspritzen in Hanglagen genutzt werden und stellt neben einer Entlastung des Fahrers ein deutliches Sicherheitsplus dar.

Als weiteres Komfortfeature unterstützt die automatische Anhängerstreckbremse das Reversieren mit Anhängern, Ladewagen oder Ballenpresse, wobei die Bremswirkung eingeleitet wird, sobald der Fahrer die Fahrtrichtungsänderung per Reversierhebel oder Knopfdruck auf dem CMOTION Fahrhebel eingeleitet hat. Dadurch wird zusätzlich die Grasnarbe geschützt. Durch pulsierendes Aktivieren der Bremse wird eine Überhitzung bei automatischer Bremsunterstützung wirkungsvoll vermieden.

Die automatische Anhängerstreckbremse ist ab Sommer 2021 verfügbar und kann auf Arion 500/600 CMATIC ab Baujahr 2020 nachgerüstet werden.

www.claas.com


Claas
Anzeige