Magazin Landtechnik

Claas :

Flexibles Schneidwerk folgt der Bodenkontur

Claas stellt die neuen Mähdrescher-Schneidwerke Convio Flex und Convio mit 10,8 bis 13,8 m für die Mähdrescher der Baureihe „Lexion“ vor.

Claas: Flexibles Schneidwerk folgt der Bodenkontur

Das Mähdrescher-Schneidwerk Convio Flex erntet auch bodennah.

Convio und Convio Flex heißen die zwei neuen Schneidwerke von Claas. Während das Convio mit starrem Messerbalken und Schneidwerkstisch vor allem in den klassischen Druschfrüchten Getreide und Raps zum Einsatz kommt, ist das Convio Flex mit flexiblem Messerbalken auch für Früchte wie Soja, Erbsen und Gras geeignet. Assistenzsysteme für die Höhenführung des Messerbalkens und der Haspel sowie eine intelligente Konstruktion sollen den Fahrer entlasten und für eine verlustarme Ernte sorgen. Die neuen Schneidwerke sind in den drei Arbeitsbreiten 10,8 m, 12,3 m und 13,8 m für die Lexion-Mähdrescher verfügbar.

Das Schneidwerk beim Convio Flex ist in der Lage, der Bodenkontur zu folgen. Das gewährleistet den tiefst möglichen Schnitt über die gesamte Arbeitsbreite. Niedrigwachsende Halmkulturen mit tiefem Fruchtansatz wie zum Beispiel Soja sollen damit bodennah und verlustarm geerntet werden können. Im Getreideeinsatz im stehenden Bestand lässt sich Convio Flex konventionell mit starrem Messer und Schneidwerkstisch fahren. Bei Lagergetreide passt er sich auf Knopfdruck den Bodenkonturen an und ermöglicht auch bei großer Arbeitsbreite eine verlustarme Ernte.

Beide Schneidwerke sind auch rapstauglich. Zur optionalen Rapsausstattung gehören die Förderschnecken rechts und links mit 425 mm Durchmesser im oberen Bereich der Schneidwerksrückwand und Rapstrennmesser, die sich werkzeuglos an- und abbauen lassen. Um Verluste zu minimieren, dichten Gummilippen den Übergang zur Mittenmulde nach unten ab. Eine Erhöhung der Schneidwerksrückwand verhindert Spritzverluste.

Die neu entwickelte Haspel mit ihrer eigens geformten, einstellbaren Kurvenbahn soll unter allen Bedingungen einen optimalen Gutfluss sichern. Das Flip-Over Konzept verhindert ein Wickeln des Ernteguts in der Haspel, verspricht Claas. Unter schwierigen Erntebedingungen, zum Beispiel bei liegendem Bestand, hebt die Haspel das Erntegut an, bevor es abgeschnitten wird. So werden besonders im Lagergetreide Vorsatzverluste deutlich vermindert.

Der Antrieb der Haspel erfolgt hydraulisch. Eine automatische Zugkraftregelung verhindert zudem ein Eintauchen der Zinken in den Boden. Der Fahrer wird durch dieses Assistenzsystem bei der Einstellung der Haspel jederzeit optimal unterstützt und ein gleichmäßiger Gutfluss wird sichergestellt.  


Claas

Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus