Magazin Landtechnik

:

Bruns feiert 25. Jubiläum in Mecklenburg-Vorpommern

Seit 25 Jahren besteht der Standort in Klein Bünzow der August Bruns Landmaschinen GmbH aus Cloppenburg.

: Bruns feiert 25. Jubiläum in Mecklenburg-Vorpommern

Inhaber Walter Bruns bei seiner Rede.

Im Rahmen eines Festakts feierten rund 280 Gäste das 25. Jubiläum des August Bruns Landmaschinen-Betriebes in Klein Bünzow in Mecklenburg Vorpommern. Vor allem Kunden sowie Vertreter aus Politik, Wissenschaft und von den zahlreichen Bruns-Lieferanten fanden sich in den gerade erst fertiggestellten neuen Räumlichkeiten in Klein Bünzow ein.

Inhaber Walter Bruns verwies auf die neu geschaffene Immobilie als Chance zur beruflichen Entfaltung für junge Menschen. Weiterhin ging Bruns auf die jetzt schon greifbare "Landwirtschaft 4.0“ ein, die effizient, umweltfreundlich, sicher und profitabel sei. Digitalisierung sei eine tiefgreifende Veränderung in der Landwirtschaft, der sich die Branche zu stellen habe und es aber auch bereits tut. Dazu appellierte er an die Gäste, die positiven Entwicklungen auch in die Gesellschaft zu tragen. Durch Transparenz sei auch die Akzeptanz größer.

Anschließend ergriff Theo Thöle (Bruns Vertriebsleitung in Klein Bünzow) das Wort und skizzierte einen geschichtlichen Abriss des Standorts in Vorpommern. Von den Anfängen nach der Wiedervereinigung Deutschlands, über die Vertiefung der Geschäftsbeziehungen in die neuen Bundesländer und den Absatz der ersten Landmaschinen in der Region bis hin zur Entwicklung zu einem hochmodernen Landtechnikunternehmen gab Thöle detaillierte Einblicke. Betriebsleiter Michael Engel bekräftigte: „Ohne unsere engagierten Mitarbeiter wäre dieser Betrieb undenkbar. Bei allen Faktoren, die uns beeinflussen, ist der Faktor Mensch immer noch der wichtigste.“

Einen bisweilen launischen Ausblick in die moderne Landwirtschaft lieferte dann Prof. Dr. Rainer Langosch (Dekan des Fachbereichs Agrarwirtschaft & Lebensmittelwissenschaften an der Hochschule Neubrandenburg). Die interessierten Zuhörer erhielten wissenschaftliche Einblicke in die Bereiche Digitalisierung, Automatisierung und Markt bezogen auf die Agrarwirtschaft. Darüber hinaus gab Langosch hilfreiche Handlungsempfehlungen an landwirtschaftliche Betriebe. Das Verständnis von Wertschöpfung, Investition, Strategie, Controlling und Image seien wichtige Faktoren für den Fortbestand eines erfolgreichen Agrarbetriebes.



Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus