Magazin Branche

Brief aus Spanien :

Liebe Leser,

Brief aus Spanien: Liebe Leser,

Impressionen von der letzten FIMA im Jahr 2006.

schöne Grüße von Spaniens größter Baustelle in Zaragoza. Hier wird im Juni 2008 die Expo International eröffnet. Zur Zeit sind über 3.000 Bauarbeiter dabei, um das Gelände in einen expofähigen Zustand zu bringen, Hallen und Brücken fertig zustellen.

Etwas entfernt vom Expo-Gelände liegen die Hallen der Feria Zaragoza, der Messegesellschaft, die mit der FIMA die größte Landtechnikmesse in Spanien veranstaltet. Vom 12. bis 16. Februar 2008 werden hier auf 115.000 m2 Hallenfläche 1.286 Aussteller ihre Technik präsentieren. Über die Hälfte sind ausländische Aussteller. Das Messeglände ist aber im Gegensatz zum Expogelände bereits fertig und wird aktuell noch um zwei weitere Hallen erweitert. Auch in Spanien freuen sich die Landwirte über gute Erzeugerpreise. Die FIMA- Veranstalter rechnen daher mit rund 200.000 Messebesuchern im Februar, nicht nur aus Spanien, sondern auch aus dem gesamten Mittelmeerraum.

Zaragoza ist, zählt man die vielen Baukräne, Spaniens Boomtown Nummer Eins. Übrigens der Spanier spricht das Z in Zaragoza wie ein gelispeltes S – also Saragossa. Die fünfgrößte Stadt Spaniens hat 700.000 Einwohner und liegt im Nordosten der iberischen Halbinsel. Eine Schnellbahn-Linie verbindet Zaragoza mit Madrid, 320 km entfernt, in einer Stunde und 40 Minuten. Die Linie soll bis Barcelona fortgeführt werden. Es bestehen aber Zweifel, dass dies bis zur Expo 2008 gelingt.

Zaragoza ist für Spanien eine wichtige Logistikdrehscheibe, man sieht es an den vielen Umschlagzentren entlang der Autobahn. Viele der spanischen Landtechnikhersteller haben hier ihren Sitz. Neben FIMA und Expo hat die Stadt auch einen attraktiven historischen Stadtkern zu bieten, durch den jetzt im Dezember ein doch recht kalter Wind weht. Rund um die Stadt sieht es im Winter recht karg aus, die Äcker sind steinig.

Die spanischen Landtechnik-Hersteller freuen sich auf die FIMA, einige von ihnen wollen auch in Deutschland mehr Aktivitäten entwickeln. Auf den nächsten Seiten stellen wir Ihnen einige kurz vor.

Ein Tipp: Ein Besuch der FIMA in Zaragoza lässt sich dank der Schnellbahnlinie auch hervorragend mit einem Ausflug in das pulsierende Madrid kombinieren.

Schöne Grüße aus dem vorweihnachtlichen Zaragoza sendet

Ihr Bernd Pawelzik


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus