Magazin Branche

Brantner :

Dichtes Händlernetz als wesentlicher Erfolgsfaktor

Seit 25 Jahren vertritt die Dieter Kress GmbH Europas größten Agrarkipperhersteller Brantner

Brantner: Dichtes Händlernetz als wesentlicher Erfolgsfaktor

Hans Brantner (links) gratuliert Martin Kress zum 25-jährigen Jubiläum.

Vor 25 Jahren übertrug die Firma Hans Brantner & Sohn Fahrzeugbau GmbH die Generalvertretung für Ost- und Westdeutschland von dem bisherigen Vertriebspartner Mengele auf die Kress GmbH. Dieter Kress war der damalige Mengele-Gesamtvertriebsleiter. Aufgrund der guten Kontakte und der teilweise langen Zusammenarbeit mit den Landmaschinenhändlern gelang es ihm, in kurzer Zeit ein flächendeckendes Vertriebsnetz aufzubauen. Dass dies so schnell möglich war, lag auch daran, dass die Kress GmbH den Händlern exklusive Verkaufsrechte für Brantner Produkte für deren Traktorenverkaufsgebiete einräumte.

Im Jahre 1997 stieg Martin Kress (48 ) in das Unternehmen ein und übernahm ab 2005 die Gesamtverantwortung, so dass ein nahtloser Übergang erfolgte. Obwohl die Einkommenssituation in der Landwirtschaft kein Anlass zur Freude war, entwickelten sich die Umsätze trotzdem sehr positiv. Kress gelang es nach eigenen Angaben, den Generationswechsel im Landmaschinenvertrieb positiv zu gestalten, die neu gewonnenen Händler zu integrieren und die gewachsenen guten Beziehungen zu intensivieren.

Das heutige Verkaufsprogramm erstreckt sich vom 2,5 t-Einachser bis zum 34-Tonner mit Tridem-Achse. Der Kippermarkt hat sich in den letzten 15 Jahren dramatisch geändert. Aufgrund der Anzahl der immer größer werdenden Betriebe und damit einhergehenden größeren Wegstrecken, Biogasbetriebe usw. sind heute die Muldenkipper und Abschiebewagen die Umsatzträger. In den letzten zehn Jahren hat Brantner neben der Weiterentwicklung der Produkte großen Wert auf die Fertigung und Farbgebung gelegt. Das führte im Jahr 2009 zur Investition von fast 20 Mio. Euro in eine neue Lackieranlage. Wie bei Kress hat auch der Hersteller die Nachfolge neu geregelt. 2013 übergab Hans Brantner senior (62 Jahre) das von seinem Vater und ihm weiterentwickelte Unternehmen seinem Sohn Hans Brantner (35), der seitdem alleiniger Geschäftsführer ist.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus