Anzeige

Magazin Landtechnik

BPW :

Gesamter Strom aus erneuerbaren Quellen

Die BPW Bergische Achsen KG im Oberbergischen Wiehl hat jetzt den ersten Nachhaltigkeitsbericht nach UN Global Compact-Kriterien veröffentlicht.

BPW: Gesamter Strom aus erneuerbaren Quellen

3.100 Quadratmeter Photovoltaikanlage befinden sich auf einem Hallendach im Werk Wiehl.

Das Unternehmen BPW Bergische Achsen KG gehört nach eigenen Angaben zu den Pionieren in Sachen Nachhaltigkeit: Mit Solardächern und einem eigenen Wasserkraftwerk gewinnt die BPW Bergische Achsen KG bereits einen Teil seines Strombedarfs im Hauptwerk in Wiehl aus eigener Produktion. Jetzt stellte das Unternehmen auch die restliche Stromversorgung komplett auf erneuerbare Quellen um – keine Selbstverständlichkeit in der energieintensiven Metallindustrie. 


Das Familienunternehmen, das als einer der Top 100 Innovationsführer im deutschen Mittelstand ausgezeichnet wurde, stellt sein Engagement für Mensch und Umwelt erstmals in einem Nachhaltigkeitsbericht vor. Dazu gehören auch zahlreiche Initiativen für das Wohlergehen der Mitarbeiter, von der Ausbildung über altersgerechten Arbeitsplätzen bis zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Die BPW-Gruppe mit Hauptsitz in Wiehl im Bergischen Land bei Köln erforscht, entwickelt und produziert heute weltweit die Schlüsselkomponenten für den Warentransport auf der Straße. Der Weltmarktführer im Bereich Achsen und Fahrwerksysteme hat sich nach eigenen Angaben zu einem Vordenker und Innovationsführer der Transportbranche entwickelt, zum Beispiel mit der elektrischen Antriebsachse eTransport für den emissionsfreien innerstädtischen Lieferverkehr. In Innovationszentren erforscht und entwickelt die BPW Gruppe Logistiklösungen der Zukunft.


Anzeige