Biogasanlagen:

Immer mehr Gülle gärt im Bottich

Gülle zu Geld machen ist das Ziel von Landwirten, die Biogasanlagen betreiben. Zwar liefern Energiepflanzen pro Tonne mehr Energie. Trotzdem sind Gülle und Mist interessante Substrate, wie die aktuelle Entwicklung auf dem Biogasmarkt zeigt

Biogasanlagen: Immer mehr Gülle gärt im Bottich

Die meisten Biogasanlagen nutzen eigene Gülle. Nur etwa ein Viertel der Anlagen kauft Wirtschaftsdünger von anderen Betrieben zu.

Maissilage ist seit dem Jahr 2004 das wichtigste Substrat in Biogasanlagen. Nach einer Auswertung des von Thünen-Instituts (vTI) aus Braunschweig liegt der Anteil der Maissilage gemessen an der eingesetzten Masse im Mittel bei 50 % der zwischen 2004 ...

 

Der Artikel ist leider nur für Premium-Kunden lesbar

Eilbote Premium Artikel

Fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen Premium-Testzugang an!

Ihre Vorteile:

  • Sofortiger Zugriff auf alle Artikel sowie das Archiv
  • Topaktuelle Branchen-Nachrichten
  • Drucken und Speichern aller Artikel

Sie sind bereits eilbote-Premium-Kunde?

Melden Sie sich jetzt an, lesen Sie diesen und andere geschützte Artikel und genießen Sie Ihre weiteren Premium-Vorteile!

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen