Anzeige

Magazin Kommunaltechnik

Berky :

Ökologisches Mähen und Harken in Kombination

Leichtgewichtige Mäh-Hark-Kombination Typ 5200: Alternative zum Mulchen – mit einem Arbeitsgerät

Berky: Ökologisches Mähen und Harken in Kombination

Der Winkel zwischen Harke und Schneidwerk ist an die Gegebenheiten anzupassen.

Die Mäh-Hark-Kombination vereint ein Schneidwerk mit einer Räumharke. Beide Geräte sind gleichzeitig oder solo einsetzbar.

Die Mäh-Hark-Kombination vereint ein Schneidwerk mit einer Räumharke. Beide Geräte sind gleichzeitig oder solo einsetzbar.

In der Vergangenheit fehlte es Unterhaltern von Böschungen und Straßenrändern häufig an effizienten Möglichkeiten zum Mähen und Räumen als ökologische Alternative zum Mulcher.

Der große Vorteil des Schneidens im Gegensatz zum Mulchen ist, dass hierbei Kleinlebewesen zum größten Teil verschont werden. Nutzt man allerdings einfache Schneidwerke, ist es notwendig, das Schnittgut hinterher von der gemähten Fläche zu räumen, da zu langes Schnittgut den gemähten Pflanzen schadet. So braucht es zusätzlich zum Schneidwerk eine Räumharke. Das Mulchen galt somit lange Zeit als alternativlos, wenn es darum ging, Böschungen und Straßenränder effizient zu unterhalten, da die wirtschaftlichen Vorteile überwiegen. Es braucht nur einen Arbeitsgang und der Mulcher lässt sich einfach an fast jedes vorhandene Fahrzeug montieren. Zudem kann das Schnittgut liegen bleiben und düngt den Boden.

Die Mäh-Hark-Kombination vereint ein Schneidwerk mit einer Räumharke. Beide Geräte sind gleichzeitig oder solo einsetzbar. Dies kann durch einen einfachen Hebel- und Knopfdruck eingestellt werden. Bis zu 2,5 Meter Arbeitsbreite sind möglich. Das geringe Gewicht und die drei Arbeitsfunktionen in nur einem Arbeitsgerät sind laut Berky weitere Vorteile der Mäh-Hark-Kombination.

Die Mäh-Hark-Kombination lässt sich an Trägerfahrzeuge jeglicher Art, Bagger und an Anbaugeräte, wie unter anderem das hauseigene Zwischenachsanbaugerät Typ ZA6 anbauen und an die individuellen Bedürfnisse und Gegebenheiten anpassen. Durch die Winkeleinstellung zwischen Harke und Schneidwerk kann sichergestellt werden, dass das Mahdgut optimal gemäht wird. Zusätzlich brauchen Schneidwerke im Gegensatz zu rotierenden Arbeitsgeräten deutlich weniger Energie beim Unterhalten direkt im Graben.

www.berky.de

Anzeige

Anzeige