Magazin Landtechnik

Bema :

Größere Walze für Baustellen und Industrieflächen

Auf der diesjährigen Messe „Bauma“ in München hat die Bema Maschinenfabrik die zwei weiterentwickelten Anbaukehrmaschinen 35 Dual 30 Dual vorgestellt.

Bema: Größere Walze für Baustellen und Industrieflächen


Bema hat die Anbaukehrmaschinen Bema 35 Dual und Bema 30 Dual weiterentwickelt. Bei den beiden PowerMaster-Maschinen hat die Kehrwalze einen 40 mm größeren Durchmesser als die vorherige Version. Mit einem Durchmesser von 700 mm bzw. 640 mm sind die PowerMaster Modelle für Baustellen, Straßen und Industrieflächen konzipiert.

Zusammen mit den Kehrwalzendurchmessern sind auch die Laufräder der Modelle gewachsen. Sie sind ausgestattet mit schienenfesten Super-Elastik Laufrädern in der Größe 300 x 90 mm mit Guss-Radkörper bei der Bema 35 Dual PowerMaster bzw. 250 x 80 mm bei der Bema 30 Dual PowerMaster.
Der Hydroblock enthält alle hydraulischen Steuerungs- und Sicherungselemente wie Überdruckventil, Nachlaufsicherung der Kehrwalze, Umschaltventil für die Schmutzsammelwanne und Anschlussmöglichkeiten für die Seitenkehrbesen. Die optionalen Seitenkehrbesen erhalten von Bema nun standardmäßig die Komfortbedienung Bema SideControl, welche den Drei-Wegehahn und den Drehzahlregler vereint.

Eine praktikable Halterung für Hydraulikschläuche soll für mehr Ordnung sorgen und alle Anschlussleitungen vor Verschmutzung schützen. Je nach Einsatz und Anwendung können die PowerMaster Modelle mit weiteren optionalen Komponenten ausgestattet werden, wie z. B. mit einem mechanischen Antrieb oder einer Wassersprüheinrichtung.

Mit der Bema Aufkratzvorrichtung als Spezialausrüstung können grobe und festsitzende Verschmutzungen wie festgefahrener Lehm, Mais, Dreck oder Reifenschmutz auf öffentlichen Straßen, Baustellen, in Kiesgruben oder auf Biogasanlagen gelöst werden. Die Bema 35 Dual PowerMaster lässt sich zudem noch mit der Bema Hochdruckspülanlage ausstatten.



Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus