Magazin Landtechnik

BayWa :

Innovationen speziell für Lohnunternehmer

Vom 18. bis 22. Juli präsentiert der Handels- und Dienstleistungskonzern BayWa AG auf der Interforst in München seine Angebote für eine nachhaltige Forstbewirtschaftung. 


BayWa: Innovationen speziell für Lohnunternehmer

In Bayern und Sachsen vertreibt die BayWa exklusiv die 4-, 6- und 8-Rad sowie allradgelenkten Forstspezialmaschinen der Marke Otmar Noe aus dem Odenwald. Im Bild zu sehen ist die 4-Rad-Maschine.

Auf der Interforst in München spricht die BayWa AG neben dem bäuerlichen Waldbesitzer insbesondere auch den professionellen Lohnunternehmer an. Auf knapp 500 Quadratmetern können sich Besucher am Stand 709/A1 auf dem Freigelände über die komplette Bandbreite an Lösungen aus den Bereichen Forst, Service, Motoristik und forstlichem Fachbedarf informieren. Vorgestellt wird auch die erweiterte Vertriebsorganisation: mit drei Produktspezialisten Forsttechnik für die Zielgruppe der Lohnunternehmer in den Vertriebsgebieten Bayern, Württemberg, Sachsen, Thüringen und Brandenburg – zusätzlich zu den im gesamten Vertriebsgebiet tätigen Verkaufsberatern für die bäuerliche Waldwirtschaft. 


In Bayern und Sachsen vertreibt die BayWa exklusiv die 4-, 6- und 8-Rad sowie allradgelenkten Forstspezialmaschinen der Marke Otmar Noe aus dem Odenwald. Einer der Hingucker am BayWa Messestand wird eine 8-Rad-Maschine sein, die wegen des geringeren Bodendrucks den Waldboden schützen soll. Durch ihre schnell wechselbaren Aufbauten von Klemmbank auf Rungenkorb kann die Kombinationsmaschine sowohl im Kurz- als auch im Langholz eingesetzt werden.


Leistungsstarke Profimaschinen für Lohnunternehmen sowie Genossenschaften sind auch die kranbeschickten Holzhackmaschinen der Firma Heizohack. Der neue HM 14-860 KTL, eine Weiterentwicklung des HM 14-800 K, gelte laut BayWa innerhalb seiner Produktreihe als leistungsstärkstes Modell für die professionelle Erzeugung von Hackschnitzeln. Neben sämtlichen Holzabfällen wie Latten, Stückholz oder Baumschnitt bearbeitet die Maschine auch ganze Stämme mit bis zu einem Durchmesser von 80 Zentimeter. Den Hacker liefert die BayWa auf einem Fahrgestell für die im BayWa Vertrieb enthaltenen Traktoren der Marken Fendt, Valtra und Massey Ferguson, für den Spezial-Lkw Heizotruck oder fest verbaut auf einem LKW-Fahrgestell.


Für Profis und bäuerliche Waldbesitzer zeigt das Unternehmen aus dem Programm von Pfanzelt neben Rückwägen der Serien S und P Getriebeseilwinden, die Fällraupe „Moritz“ sowie den Forstspezialschlepper PM Trac. Komplett machen die BayWa Ausstellung die Forstmulcher und Forstfräsen der FAE Land Clearing Produktlinie. Der Anwender hat dabei die Wahl zwischen Geräten, die direkt an den Traktor angehangen oder über eine Gelenkwelle oder die Hydraulik angesteuert werden.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus