Magazin Landwirtschaft

Bayern :

„1000-Feldroboter-Programm“

Die bayerische Landesregierung hat weitreichende Beschlüsse zum Thema Digitalisierung gefasst und wird die Landwirtschaft im Freistaat durch ein diesbezügliches Sonderprogramm unterstützen. Zentraler Bestandteil des Vorhabens „Landwirtschaft – Digital“ werde das „1000-Feldroboter-Programm“ sein, teilte die Münchener Staatskanzlei jetzt mit. Ziel sei es, moderne Technologien wie beispielsweise autonome Feldroboter zur Verringerung des Pflanzenschutzmittelaufwandes zu fördern. Zudem werde durch den „Digitalbonus Landwirtschaft“ die Erstausstattung mit Fachsoftware zur Verbesserung des Betriebsmanagements bezuschusst.

Ministerpräsident Dr. Markus Söder erklärte zu dem Sonderprogramm, künstliche Intelligenz sei die „Schlüsselstrategie der Zukunft“. Wenn Bayern weiterhin erfolgreich sein wolle, dann müsse künftig die gesamte Industrie mit künstlicher maschineller Intelligenz verstärkt werden. Ziel der neuen Strategie sei es, weltweit eine der führenden Regionen zu werden, so Söder.

Wissenschaftsministerin Prof. Marion Kiechle sieht in künstlicher Intelligenz eine der „wegweisenden Antriebskräfte der Digitalen Revolution“. Durch die Beschlüsse der Regierung werde sich der Freistaat zu einem der führenden Standorte in Deutschland und Europa entwickeln. Besondere Schlagkraft werde durch die systematische Verknüpfung der Hochschulen mit der anwendungsbezogenen Forschung außeruniversitärer Einrichtungen erreicht.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus