Magazin Landtechnik

Bauer :

Innovationen bei Gülletechnik und Beregnung

Bauer präsentiert zahlreiche Neuheiten zur Agritechnica. Dazu gehören Neuerungen beim Aufliegerfass ST 30000, eine neue Stahlfass-Generation, die neue Beregnerserie Rainstar E100-E600, den Separator S300 und der neue Bordcomputer Signo 4.0.

Bauer: Innovationen bei Gülletechnik und Beregnung

Bauer-CEO Otto Rois präsentiert die neue Rainstar E-Serie.

Pünktlich zur Agritechnica 2019 hat die österreichische Bauer Group mehrere Produktneuheiten entwickelt. Die Highlights:

  • Bauer hat das Tandem-Güllefass ST 30000 mit zwei Lenkachsen ausgestattet. Dadurch kann es auch bei klein strukturierten Flächen zum Einsatz kommen. Die Fahrwerksanbindung und die Lenkgeometrie wurden ebenfalls optimiert. Auch stehen verschiedene Räder zur Auswahl.
  • Bei BSA bringt Bauer eine neue Generation von Stahlfässern heraus. Bei allen Stahlfasstypen wurden die Stützlast und das Fahrverhalten weiter optimiert. Basis des Güllefasses ist immer der gleiche Fasskörper, was die Durchlauf- und Lieferzeiten stark verkürzt. Die Anwender können aus verschiedensten Ausstattungsvarianten wählen.
  • Erstmals präsentiert Bauer auf der Agritechnica eine neue Generation der Rainstar E Serie. Bei der Serie E100-E600 lässt sich das Getriebe künftig leichter schalten und ein neues Energiekonzept – mit einem größeren Solarpanel und einer stärkeren Batterie – macht längere Standzeiten möglich. Die neu gestaltete, schwenkbare Sicherheitsabdeckung soll für einen schnellen und komfortablen Zugang sorgen, wenn Servicetätigkeiten erforderlich sind. Die überarbeitete Rainstar E Serie wird ab Herbst 2020 im Handel sein.
  • Mit dem neuen Plug & Play S300 präsentiert die Bauer Group auch ein kleines, mobiles Separator- System für Landwirte oder Nutzungsgemeinschaften. Sämtliche Komponenten sind auf engem Raum verbunden: Von der Einbringpumpe über die Leitungen bis hin zur elektronischen Steuerung. Dank der im Rahmen integrierten Staplerschuhe kann die komplette Anlage mittels Hoflader bewegt und schnell an jeden beliebigen Ort gebracht werden.
  • Mit dem neuen Bordcomputer Signo 4.0 können wesentlich größere Datenmengen verarbeitet werden, Traktor und Fass sind deutlich kompatibler. Unterstützt durch die international einheitliche Isobus-Normung werden Hydraulikzylinder oder Elektromotoren nicht mehr durch Hebel oder Schalter einzeln angesteuert, sondern ein einziges Kabel reicht, um Befehle zum Gerät zu leiten. Der Jobrechner steuert dann die notwendigen Hydraulikventile und aktiviert Stellmotoren.

Herstellerdaten BAUER GmbH, Österreich
Website: www.bauer-at.com

Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus