Magazin Branche

BartsParts :

Bares für Langsamdreher aus dem Lager

Niederländisches Start-up BartsParts B.V. betreibt Webshop für überlagerte Ersatzteile für Land- und Gartentechnik und vermittelt diese über seine Plattform an Käufer in aller Welt.

BartsParts: Bares für Langsamdreher aus dem Lager

Ziel des Unternehmens BartsParts B.V. ist, seine Plattform bartsparts.de zum modernsten Webshop für Ersatzteile in Europa auszubauen. BartsParts bietet aktuell ein virtuelles Lager mit mehr als 300.000 Ersatzteilen von über 100 angeschlossenen Händlern in den Niederlanden, Deutschland, Österreich, Belgien und Luxemburg.

BartsParts unterstützt Händler in der Landtechnik, Gartentechnik und Bautechnik, ihre langsam drehenden Ersatzteile zu verkaufen und alten Lagerbestand in Geld zu verwandeln. Die Ersatzteile können von den Kunden auf BartsParts.de gekauft und direkt von den Ersatzteillägern der Händler weltweit an die Kunden ausgeliefert werden. Der Preis der angebotenen Ersatzteile sollte mindestens 15 Prozent unter dem OEM Listenpreis liegen. BartsParts verlangt keine Grundgebühren schlägt aber eine Vermittlungsgebühr auf den Preis auf, die den Preis des Ersatzteils immer noch unter Marktwert liegen lässt. BartsParts übernimmt den gesamten Verkaufsprozess, von der Bezahlung bis zur weltweiten Lieferung. Der Service ist anonym, die Kunden von BartsParts sehen nicht, wer ihr Lieferant ist. Der Händler sendet BartsParts eine Liste der zu verkaufenden Ersatzteile per Mail oder lädt diese direkt im Registrierungsprozess hoch. Die hochgeladene Datei kommt in die BartsParts Ersatzteildatenbank, wo alle Ersatzteile korrekt identifiziert werden. Von dieser Datenbank aus werden alle Ersatzteile den Webshops hinzugefügt, Kunden weltweit können diese nun bestellen. Sobald ein Ersatzteil verkauft ist, betreut BartsParts den gesamten Lieferprozess. Die Abholung und Zustellung wird von einem Paketdienstleister durchgeführt.

BartsParts benachrichtigt den teilnehmenden Händler regelmäßig über seine Verkäufe. Der Händler stellt dann BartsParts eine Rechnung und erhält umgehend sein Geld. Als eine offene B2B und B2C Plattform verlangt BartsParts keine Transaktionsgebühren von Händlern oder Kunden. Es gibt keine Abonnementgebühr, der Händler entscheidet selbst über Preise und Rabatte. Es ist kein Login nötig, um auf BartsParts.de zuzugreifen.

Die BartsParts-Plattform gibt es in Englisch, Deutsch, Niederländisch und Italienisch. Bald sollen auch Sprachen wie Spanisch, Polnisch und Französisch integriert werden. „Unser Ziel ist es, zunächst die 30.000 Händler in Europa mit einem durchschnittlichen Lagerbestandswert von rund 190.000 Euro zu bedienen. Wir werden alles daran setzen, ihnen zu helfen, 15 bis 30 % ihrer langsam drehenden Lagerbestände in Umsätze zu verwandeln“, heißt es seitens BartParts. Die BayWa Venture GmbH, ein Tochterunternehmen der BayWa AG, ist gemeinsam mit der RWA Invest GmbH, Österreich, zu jeweils zehn Prozent an BartsParts B.V. beteiligt. Ansprechpartner für deutsche Händler ist Arno Verkleij, Arno@bartsparts.nl, Tel. +31 646 880 529


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus