Anzeige

Magazin Landtechnik

Automated Driving :

Im Verbund auf dem Acker unterwegs

Die sieben Unternehmen und vier Forschungsinstitute des Feldschwarm-Konsortiums werden die Grundlagentechnologien für autonom operierende Anbaugeräte in der Landtechnik entwickeln. Dieser Technologiewandel in der Landwirtschaft hin zu leichten, flexibel einsetzbaren, hochautomatisierten, elektrifizierten Gerätesystemen bietet dem Landmaschinenbau Chancen, sich neu zu etablieren. Als Verbundpartner übernimmt die IAV die Entwicklung von Umfeldsensorik und Sensordatenfusion unter Berücksichtigung der spezifischen Einsatzbedingungen landtechnischer Fahrzeuge. Darüber hinaus sollen angepasste Datenkarten sowie Navigationskomponenten zur Routenplanung des gesamten Schwarms erarbeitet werden.

Automated Driving: Im Verbund auf dem Acker unterwegs

Hochautomatisiert, kompakt und flexibel einsetzbar: Im Projekt Feldschwarm werden die Landmaschinen der Zukunft entwickelt.

Die technologische Weiterentwicklung von Landmaschinen folgte bisher der Devise: größer, spezialisierter und mit mehr Motorleistung – eine Entwicklung, die langsam, aber sicher an ihre Grenzen stößt. Denn gesetzliche Vorgaben des Straßenverkehrs, das ...

 

Der Artikel ist nur für Premium-Kunden lesbar

2021-34

Sie sind noch kein eilbote-Premium-Kunde?

Fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen Premium-Testzugang an!

Ihre Vorteile:

  • Sofortiger Zugriff auf alle Artikel sowie das Archiv
  • Topaktuelle Branchen-Nachrichten
  • Drucken und Speichern aller Artikel

Ja, ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimme diesen ausdrücklich zu.

Premium

Sie sind bereits eilbote-Premium-Kunde?

Melden Sie sich jetzt an, lesen Sie diesen und andere geschützte Artikel und genießen Sie Ihre weiteren Premium-Vorteile!

Premium


Anzeige