Magazin Landtechnik

Austro Agrar :

Besucherrekord in Tulln

Österreichs Landwirtschaftsmesse Nummer 1 verzeichnete über 55.000 Besucher

Austro Agrar: Besucherrekord in Tulln

231 Aussteller präsentierten Anfang Dezember in Tulln ihre Technik.

Nur zwei Wochen nach der weltgrößten Landtechnikausstellung – der Agritechnica in Hannover, wurden auf der Austro Agrar Tulln 2007 vom 5. bis 9. Dezember den österreichischen Besuchern viele Neuheiten in den Bereichen Landtechnik, Grünland, Forstwirtschaft, Stalltechnik, Obst- und Weinbau sowie Kellereitechnik als auch Kommunaltechnik, Ackerbau, EDV und Kommunikation in der Land- und Forstwirtschaft vorgestellt. Die Nachfrage war mit 231 Ausstellern so groß, dass die Veranstalter zu den bestehenden Messehallen noch neun mobile Messehallen ergänzten. Somit standen 36.000 m2 in 17 Hallen zur Verfügung.

Laut Veranstalter liefen die Geschäfte auf der Austro Agrar Tulln sehr gut. Die Aussteller freuten sich über Verkaufsgespräche und zahlreiche Verkaufsabschlüsse. Besonders auffällig war, dass viele junge Landwirte die Messe besucht haben. Es gibt wieder Perspektiven, den Beruf des Landwirts auszuüben. „Es war absolut die richtige Entscheidung den Termin der Austro Agrar von September auf Dezember zu verlegen“, freut sich Prok. Franz Lasser über den Erfolg dieser Messe. „Dies wurde sowohl von den Ausstellern als auch von den über 55.407 Fachbesuchern besonders hervorgehoben“, schließt Lasser ab. Ebenso die Tatasche, dass die gesamte Messe erstmals fast ausschließlich als Hallenmesse zu besuchen war, fand bei Besuchern als auch Ausstellern großen Anklang.

Die nächste Austro Agrar Tulln wird im Dezember 2009 stattfinden.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus