Ausbildung - Unter Hochspannung

Hochvolttechnik bei Land- und Baumaschinen – Gewerbe Akademie in Freiburg und Gewerbeschule Breisach sind zertifizierte Schulungsstätten

Ausbildung: Unter Hochspannung

Freude bei Ausbildern und Lehrern: Die Standorte in Freiburg und Breisach sind jetzt zertifizierte Ausbildungsstätten.

Große Maschinen mit durchaus hohem Gefahrenpotenzial, weil sie elektrisch angetrieben werden – auch in der Land- und Baumaschinentechnik kommen in den Fahrzeugen zunehmend Hochvoltsysteme zum Einsatz. Servicewerkstätten, die an solchen Hochvolt-Fahrzeugen arbeiten, müssen gesetzliche Vorgaben zur Arbeitssicherheit und zum Unfallschutz erfüllen. Dort müssen entsprechend qualifizierte fachkundige Personen für Hochvolt angestellt sein. Diese können in einer vom Bundesverband LandBau-Technik bundesweit standardisierten Fortbildung in entsprechend zertifizierten Schulungsstätten fortgebildet werden.

Pünktlich zur Veröffentlichung der neuen DGUV-Information 209-93 wurden die Gewerbe Akademie der Handwerkskammer Freiburg am Standort Freiburg und die Gewerbeschule Breisach nun gemeinsam vom Bundesverband LandBauTechnik als Schulungsstätten für diese Fortbildung zertifiziert – als eine von neun Schulungsstätten bundesweit.

Künftig können an beiden Lehrgangsorten also Schulungen zur „Fachkundigen Person Hochvolt für Land- und Baumaschinen“ durchgeführt werden. Die Gewerbeschule Breisach plant, den Hochvolt-Lehrgang in den Meistervorbereitungskurs der Land- und Baumaschinenmechatroniker zu integrieren und so noch mehr zukunftsorientierte und nachhaltig anwendbare Berufspraxis zu vermitteln. Die Gewerbe Akademie der Handwerkskammer Freiburg wird diesen Lehrgang in der „erntefreien“ Zeit allen Land-Bautechnik-Betrieben mit ihren Meisterinnen und Meistern sowie Gesellinnen und Gesellen anbieten.

Die Lehrgangsinhalte, die Richtlinien für die Durchführung der Qualifizierung und die Prüfungsinhalte sind in einem Arbeitskreis des LandBauTechnik-Bundesverbands mit Vertretern der Hersteller der Land- und Baumaschinen, dem Verband Deutscher Maschinen und Anlagenbauer (VDMA) sowie den zuständigen Berufsgenossenschaften bundesweit in einem einheitlichen Standard für den Bereich der Land- und Baumaschinentechnik abgestimmt und entsprechen den neuen DGUV-Vorschriften. Die Lehrgangsteilnehmer haben die Möglichkeit, die Prüfung zur „Fachkundigen Person Hochvolt (FHV) Stufe 3S“ abzulegen.

Informationen zum Lehrgang bei: Gewerbe Akademie der Handwerkskammer Freiburg, Alexandra Siegel, Telefon (07 61) 1 52 50-25, alexandra siegel@hwk-freiburg.de und Gewerbeschule Breisach, Jörg Leidner, Telefon (0 76 67) 91 97-0, jörg.leidner@gewerbeschule-breisach.de

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen