Argo Tractors:

Gleich drei neue Serien vorgestellt

McCormick präsentierte die neuen Baureihen X8, X7 und X 5 auf der Eima

Argo Tractors: Gleich drei neue Serien vorgestellt

Die Modelle der Baureihe X7 sind mit bis zu 175 PS ausgestattet und entsprechen der Stage V Norm.

Argo Tractors: Gleich drei neue Serien vorgestellt

Die Kabine der X8 Baureihe bietet dank des Aufbaus mit vier Pfosten einen Rundumblick.

McCormick präsentierte auf der diesjährigen Eima International seine neuen Baureihen X8, X7 sowie die Modelle der X5 Serie.

Die Baureihe McCormick X8 besteht aus drei Modellen mit Leistungen von 264, 286 und 310 PS, die von Betapower Fuel Efficiency 6-Zylindern-Motoren mit 6,7 l Hubraum, elektronisch gesteuertem Turbolader mit variabler Geometrie eVGT und SCR Abgasnachbehandlungssystem erbracht werden und somit der Abgasnorm Stage V entsprechen.

Der X8 VT-Drive besitzt ein stufenloses Getriebe mit vier Bereichen. Die erreichten Geschwindigkeiten liegen bei 40 km/h ECO bei 1300 U/min und 50 km/h ECO bei 1600 U/min.

Serienmäßig ist das zertifizierte Isobus System für das Management der Anbaugerätefunktion eingebaut, welches über ein entsprechendes, im DSM 12“-Touchscreen inbegriffenes Menü steuerbar ist.

Die Hydraulikanlage mit geschlossenem Kreislauf und Load-Sensing-Pumpe mit 157 l/min Fördermenge (als Option ist eine Pumpe mit auf 212 l/min erhöhter Fördermenge erhältlich) kann bis zu zehn Steuergeräte (6 davon hinten) mit elektrohydraulischer Steuerung und einer Fördermenge von 140 l/min verwalten.

Die Vorderachse verfügt über ein elektronisch gesteuertes System mit Parallelogramm- Aufhängung und eine nasse Lamellenbremse zur Gewährleistung maximaler Sicherheit und eines idealen Fahrkomforts.

Die Kabine bietet dank des Aufbaus mit vier Pfosten einen Ausblick in jede Richtung. Das Schalldämmungsniveau von bis zu 70 dB soll ein komfortables Arbeitsumfeld gewähren. Der Beifahrersitz lässt sich ganz versenken. Die Innenausstattung mit Automobilqualität, das Lenkrad und das Armaturenbrett sind schwenkbar und tiefenverstellbar. Der Fahrersitz hat eine dynamische Luftfederung mit automatischer Höhenverstellung und eine Rückenlehne mit Heizung sowie Belüftung.

Die Traktoren der Serie X7 sind mit Stage V Motoren ausgestattet und verfügen über die neuen FTP NEF 45 4-Zylinder-Motoren mit 16 Ventilen, 4,5 Liter Hubraum und FTP NEF 67 6-Zylinder-Motoren mit 24 Ventilen, 6,7 Liter Hubraum, mit Turbo-Ladeluftkühler und elektronisch gesteuerter Common-Rail-Einspritzung.

Drei X7 Modelle

Die Modelle dieser Baureihe sind: X7.4 P6-Drive, erhältlich mit 165 PS und 175 PS sowie X7.6 P6-Drive ebenfalls mit 165 PS und 175 PS mit sechs Zylindern. Außerdem die X7 VT-Drive mit vier oder sechs Zylindern, die durch das sogenannte Power Plus System bis zu 175 PS leisten.

Der Frontkraftheber mit 3.500 kg Hubkraft wurde hinsichtlich des Designs und den Sichtmöglichkeiten für den Fahrer verbessert. Im vorderen Bereich des Traktors wurde die neue einteilige Motorhaube mit 90°-Öffnungswinkel eingebaut.

Die Kabine ist mit zwölf LED-Scheinwerfern bestückt, die auch bei Dunkelheit optimale 360°- Rundumsicht ermöglichen sollen. Im McCormick X7 SWB ist das Engine Brake System installiert, mit dessen Hilfe der Fahrer durch Nutzung des Drosselventils des Turboladers und der Aktivierung der Motorbremse in Verbindung mit den hinteren Bremsen die Motordrehzahl reduzieren kann.

Es stehen zwei Getriebe zur Wahl: Das stufenlose VT-Drive mit vier Fahrbereichen (für höhere Leistungen) und P6-Drive (für alle vier Leistungen der Baureihe). Dieses zeichnet sich durch sechs lastschaltbare Powershift Gänge, fünf vollautomatisierte Bereiche und elektrohydraulische Wendeschaltung am Lenkrad aus. Das Schaltgetriebe wird mit dem einfachen und ergonomischen Joystick EasyPilot gesteuert.

Die Hydraulikanlage mit geschlossenem Kreislauf und Pumpe mit 123 l/min Fördermenge (als Option ist eine Pumpe mit auf 160 l/min erhöhter Fördermenge erhältlich) kann bis zu acht Steuergeräte verwalten.

Ebenfalls enthalten ist das satellitengesteuerte Lenksystem und das Isobus System, das es dem Fahrer mittels des DSM ermöglicht, die Anbaugeräte ohne andere Monitore in der Kabine zu verwalten. Über das McCormick Fleet Management System lassen sich die wichtigsten Tätigkeiten der Traktorflotte jederzeit und überall auf der Welt überwachen. Ergänzt wird dieses System durch das Ferndiagnoseinstrument, das allen Vertragshändlern zur Verfügung steht.

Die neuen X5

Die neue Baureihe X5 Stage V ist in drei Modellen X5.100, X5.110 und X5.120 mit jeweiligen Höchstleistungen von 95, 102 und 115 PS erhältlich. Dazu gesellen sich zwei weitere Versionen mit hoher Bodenfreiheit: X5.100 HC und X5.110 HC, die besonders für den Gartenbau geeignet sind.

Die neuen Motorisierungen entsprechen den Stage V Anforderungen, dank der FPT F36 4-Zylinder-Motoren mit 16 Ventilen und 3,6 l Hubraum sowie Ladeluftkühler mit elektronisch gesteuerter Common-Rail-Einspritzung mit EGR/DOC/DPF/SCR Technologie.

Die Fahrbedingungen des Fahrers werden durch die Option der gefederten Vorderachse verbessert, die in Kombination mit der neuen mechanisch gefederten Kabine Bodenunebenheiten besser ausgleichen soll. Acht Getriebekonfigurationen, ab 12+12 mit mechanischem Wendegetriebe bis hin zur Lösung Reverse Power Shuttle 48+16 samt HML und Kriechgang, die auch mit Park Lock Parkbremse ausgestattet werden kann, sind möglich. Die verfügbaren Kraftheber sind mechanisch, mit dem System ELS (Ergonomic Lift System) und elektronisch. Der elektronische Kraftheber ist mit Antistampf- bewegung des Anbaugeräts beim Transport auf der Straße ausgestattet; die Hubkraft der Dreipunktaufhängung Kategorie 2 beträgt 4.500 kg.

Die Zapfwelle wird stufenweise durch die hydraulisch betätigte Kupplung zugeschaltet und verfügt über zwei oder vier Geschwindigkeiten. Die mit dem elektronischen Kraftheber verfügbare Funktion Automatische Zapfwelle schaltet die Zapfwelle automatisch ein- und aus, wenn der Kraftheber bei Vorgewende-Manövern betätigt wird.

www.mccormick.it

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen