Magazin Landtechnik

Amazone :

Pflanzenschutzspritze richtet sich nach dem Wetter

AmaSense Weather ist ein Sensor, der an den Amazone Pflanzenschutzspritzen die aktuelle Temperatur und Luftfeuchte erfasst. Damit kann der Landwirt auf wechselnde Bedingungen sofort reagieren.

Amazone: Pflanzenschutzspritze richtet sich nach dem Wetter

AmaSense Weather erfasst Temperatur und Luftfeuchte.

Bei wechselnden Witterungsverhältnissen entfalten Pflanzenschutzmittel ihre Wirkungen unterschiedlich. Je nach Tageszeit und Lage der Fläche ändern sich Temperatur und Luftfeuchte. AmaSense Weather ist ein Sensor, der an den Amazone Pflanzenschutzspritzen die aktuelle Temperatur und Luftfeuchte erfasst.

Die Integration des Sensors in das Nevonex-System powered by Bosch bietet die Möglichkeit, die Daten der Sensoren dem Landwirt, Berater oder dem Expertensystem zur Verfügung zu stellen. Während der Applikation kann der Anwender bei Erreichen kritischer Schwellenwerte unmittelbar reagieren. Mit jeder Überfahrt der Pflanzenschutzspritze wachsen die Erkenntnisse über die Abgrenzung von Teilflächen mit unterschiedlichem Mikroklima. Die Pflanzenschutzanwendung kann dadurch teilflächenspezifisch dem Mikroklima angepasst und somit die Wirksamkeit der Pflanzenschutzmittel weiter verbessert werden.

Für Nevonex hat Amazone gemeinsam mit acht Partnern die Agritechnica-Silbermedaille erhalten.

Auf der Agritechnica  werden die Amazonen-Werke auf einem 2.700 m² Grundfläche umfassenden Messestand in Halle 9 den Besuchern über 60 verschiedene Maschinen und Funktionsmodelle präsentieren, darunter 30 neue Maschinen- und Verfahrenslösungen.


Amazone

Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus