Magazin Landtechnik

Amazone :

Innovationsmedaille für digitales Servicekonzept

Amazone will mit dem SmartService 4.0 digitale VR- (Virtual Reality) und AR-Technologien (Augmented Reality) nutzen, um die Lern-, Trainings- und Reparaturprozesse im technischen Kundendienstes weiter auszubauen.

Amazone: Innovationsmedaille für digitales Servicekonzept

Bei SmartInstruction erstellen die Servicespezialisten mithilfe einer speziellen AR-Brille modulare Wartungs- und Reparaturanleitungen und zeichnen die nötigen Schritte direkt auf.

Amazone hat auf der Fachmesse GaLaBau 2018 in Nürnberg die GaLaBau-Innovationsmedaille für den SmartService 4.0 erhalten. Die Bewertungskommission belohnte damit das Konzept, das digitale VR- (Virtual Reality) und AR-Technologien (Augmented Reality) nutzt, um die Lern-, Trainings- und Reparaturprozesse im Bereich des technischen Kundendienstes weiter auszubauen und so die Servicetechniker bei Wartungs- und Reparaturarbeiten zu unterstützen.

Der SmartService 4.0 soll die Wartung vor allem für hoch professionelle Garten- und Landschaftsbaumaschinen vereinfachen, wie den neuen Selbstfahrer Profihopper 1500 SmartLine. Zum SmartService 4.0 gehören die vier Bereiche SmartTraining, SmartLearning, SmartInstruction und SmartSupport:

  • SmartTraining: Im virtuellen Training werden auf Grundlage von 3D-CAD-Daten virtuelle Schulungsszenarien geschaffen. Diese ermöglichen es den Servicetechnikern, Wartungs- oder Reparaturabläufe zu erlernen, um die dabei erworbenen Kompetenzen später in der Praxis anzuwenden. Gleichzeitig bietet das System die Möglichkeit beim Händler, dem Endkunden Trainingsmodule für im täglichen Einsatz nötige Wartungsabläufe zu erklären.
  • SmartLearning: SmartService 4.0 bietet ein interaktives Fahrertraining. Damit kann sich der Fahrer schon vor dem Ersteinsatz einer neuen Maschine wie beispielsweise des Profihoppers online oder offline an einem PC oder Tablet-PC mit dessen Bedienung vertraut machen. Aber auch geübte Fahrer können auf diesem Weg ihre Kenntnisse auffrischen, um das Leistungspotenzial ihres Profihoppers noch besser auszuschöpfen.
  • SmartInstruction: Mithilfe einer speziellen AR-Brille erstellen die Servicespezialisten modulare Wartungs- und Reparaturanleitungen und zeichnen die nötigen Schritte direkt auf. Dabei erfolgt die Bedienung per Spracheingabe, sodass der Anwender beide Hände frei hat, um die entsprechenden Tätigkeiten durchzuführen. Die aufgezeichneten Wartungs- und Reparaturanleitungen werden zukünftig den Vertriebspartnern über eine Datenbank im Händlerportal von Amazone zur Verfügung gestellt.
  • SmartSupport: Dank SmartSupport kann beispielsweise der Techniker eines Amazone-Servicepartners, der gerade eine kompliziertere Reparatur oder Wartung durchzuführen hat, digital und in Echtzeit mit einem Amazone-Servicespezialisten, der in seinem Büro sitzt, verbunden werden. Über diese Verbindung, die über einen Tablet-PC, ein Smartphone oder eine Datenbrille erfolgt, ist es möglich, einen Techniker überall auf der Welt bei Reparatur- bzw. Wartungsarbeiten mit Expertenwissen zu unterstützen.

Amazone

Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus