Magazin Branche

Amazone :

Der Süden wird verstärkt

Helmut Sebald wird Verkaufsleiter Süddeutschland/Österreich – Christian Heß folgt ihm als neuer Werkbeauftragter für Nordost-Bayern

Helmut Sebald (links) und Christian Heß.

Helmut Sebald (links) und Christian Heß.

Helmut Sebald, der bisherige Werkbeauftragte für Nordost-Bayern, wechselt zum 1. März in die neu geschaffene Position des Amazone-Verkaufsleiters Süddeutschland/Österreich. In dieser Funktion leitet, koordiniert und unterstützt er die Werkbeauftragten in den Regionen Bayern, Baden-Württemberg und Österreich. Außerdem übernimmt er das Key-Account-Management für Großkunden in den Bereichen Handel und Endkunden, Universitäten, Lehr- und Versuchsanstalten sowie für Verbände und ähnliche Institutionen, die in diesen Regionen beheimatet sind. Sebald berichtet direkt an Roland Kratz, den Amazone-Gesamtverkaufsleiter für Deutschland und Österreich.

Die Nachfolge Helmut Sebalds als Amazone-Werkbeauftragter für Nordost-Bayern wird Christian Heß übernehmen, der seit Anfang Januar 2017 intensiv in seine neue Aufgabe eingearbeitet wird. Der 44-jährige Heß hat langjährige Erfahrung im Landtechnik-Vertrieb, darunter mehrere Jahre als Werkbeauftragter eines anderen namhaften Landmaschinenherstellers im gleichen Gebiet. Er wohnt in Herrnried (Landkreis Neumarkt) in der Oberpfalz.


Amazone

Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus