Magazin Agritechnica 2007

Alö :

Ideen aus der Praxis umgesetzt

Neues ESV Ventil wirkt wie Schwimmstellung der Werkzeugzylinder

Die Frontladerserien Quicke Dimension und Trima Plus können ab sofort mit einem ESV Ventil (Elektric Speed Valve) ausgerüstet werden. Das Alö ESV Ventil wird per Knopfdruck vom Fahrer aktiviert, und wirkt wie eine Schwimmstellung der Werkzeugzylinder.

Das Ventil bietet den Traktorfahrern zahlreiche neue Funktionen und verbessert damit den Fahrkomfort und die Bedienung des Frontladers erheblich. Dadurch können die Arbeiten schneller erledigt werden, weil höhere Arbeitsgeschwindigkeiten realisiert werden können. Das führt zu mehr Leistung und einer besseren Wirtschaftlichkeit.

Hier einige Beispiele zur optimalen Anwendung:

Beim Schüttgut laden: Während der Fahrer den Lader mit der Funktion „Heben“ betätigt, wird bereits parallel beim Erreichen der Anhängerbordwand ESV aktiviert. Die Schaufel kippt aus, ohne den Hubvorgang zu unterbrechen. Während der Fahrer den Lader mit Schaufel bis kurz über den (Beton-) Boden abgelassen hat, aktiviert er ESV bevor er in das Schüttgut einfährt. Die Schaufel passt sich dem Boden an, und das Schüttgut wird ohne „Überbleibsel“ sauber vom Boden aufgenommen. Dabei ist der Anpressdruck der Schaufelschürfschiene klein, und somit verringern sich der Verschleiß der Schaufel, und der Abrieb des (Beton-) Bodens.

Laden von Großballen: Bei dieser Arbeit wird in der Regel der Ballen beim Ablegen, zum Beispiel auf einem Anhänger, fest aufgepresst, damit dieser gut liegt. Zum Ausziehen der Zinken aus dem Quaderballen wird nur kurz ESV aktiviert, und die Zinken können, ohne den Ballen mitzureißen aus dem Ballen gezogen werden.

Abschieben einer Oberfläche: Während der Fahrer den Lader mit Schaufel bis kurz über den (Beton-) Boden abgelassen hat, aktiviert er ESV. Die Schaufel passt sich dem Boden und gleichzeitig jeder Bodenwelle an, und somit werden Futterreste sauber von der Fläche geräumt. Dabei ist der Anpressdruck der Schaufelschürfschiene klein, und somit verringern sich der Verschleiß der Schaufel, und der Abrieb des (Beton-) Bodens.

Aufnehmen von Paletten: Während der Fahrer den Lader mit der Palettengabel bis kurz über den Boden abgelassen hat, aktiviert er ESV , und die Palettengabelspitzen passen sich dem Boden an, und lassen sich ohne Probleme in die Palette einschieben. Ein lästiges Nachregeln der Gabelspitzen ist somit nicht notwendig.

Einsatz einer Kehrmaschine: Während der Fahrer den Lader mit der Kehrmaschine in eine geeignete Höhe über den Boden abgelassen hat, aktiviert er ESV, und die Kehrmaschine passt sich dem Boden mit jeder Bodenwelle an. Der Anpressdruck der Bürsten wird nur durch das Kehrmaschinengewicht bestimmt, und somit passt sich die Bürste besser an den Boden an, bei gleichzeitig minimiertem Verschleiß.

Rüttelfunktion zum Entleeren der Schaufel: Während der Fahrer den Steuergerätehebel auf ankippen bzw. auf auskippen hält, wird gleichzeitig durch mehrmaliges Betätigen der ESV Steuerung die Schaufel in Schwingungen versetzt. Bei klebrigem Schüttgut besteht somit die Möglichkeit z. B. die angeklebten Futterreste „abzuschütteln“.

Das ESV Ventil kann auch auf alle Quicke Dimension und Trima Plus Lader nachgerüstet werden.

Während der Fahrer den Lader mit der Funktion „Heben“ betätigt, wird bereits paralell beim Erreichen der Anhängerbordwand ESV aktiviert. Die Schaufel kippt aus, ohne den Hubvorgang zu unterbrechen.

Während der Fahrer den Lader mit der Funktion „Heben“ betätigt, wird bereits paralell beim Erreichen der Anhängerbordwand ESV aktiviert. Die Schaufel kippt aus, ohne den Hubvorgang zu unterbrechen.

Während der Fahrer den Lader mit Schaufel bis kurz über den (Beton-) Boden abgelassen hat, aktiviert er ESV. Die Schaufel passt sich dem Boden und gleichzeitig jeder Bodenwelle an, und somit werden Futterreste sauber von der Fläche geräumt. Dabei ist der Anpressdruck der Schaufelschürfschiene klein, somit verringern sich der Verschleiß der Schaufel und der Abrieb des (Beton-) Bodens.

Während der Fahrer den Lader mit Schaufel bis kurz über den (Beton-) Boden abgelassen hat, aktiviert er ESV. Die Schaufel passt sich dem Boden und gleichzeitig jeder Bodenwelle an, und somit werden Futterreste sauber von der Fläche geräumt. Dabei ist der Anpressdruck der Schaufelschürfschiene klein, somit verringern sich der Verschleiß der Schaufel und der Abrieb des (Beton-) Bodens.

Neue Powergrab für die Silageentnahme

Mit steigender Nachfrage nach Silageentnahmeschaufeln gerade auf dem deutschen Markt hat Alö eine neue Generation von Powergrab entwickelt.

Neue Powergrab: Verlustfreie Futteraufnahme bis in die letzte Ecke.

Neue Powergrab: Verlustfreie Futteraufnahme bis in die letzte Ecke.

Die neue Power-grab wird es in den Arbeitsbreiten 1,75 m, 2,00 m, 2,30 m und 2,50 m, mit einem Materialaufnahmevolumen von 1,00 m3 bis 1,40 m3 geben.

Die konische Schaufelform macht es möglich, die Silage verlustfrei bis zur Silowand besser zu entnehmen. Gleichzeitig wird beim Entleeren der Schaufel die durch die Zange eingepresste Silage einfacher wieder entleert.

Die Zange hat einen sehr großen Öffnungswinkel, dies ermöglicht das Aufnehmen von Futterresten beim Zusammenschieben gegen eine vertikale Wand.

Die Zange wird aus einem zähen Stahl mit einer sehr hohen Mindestzugfestigkeit hergestellt – durch die schlanke Form der sichelförmigen Zinken wird ein einfacheres Durchdringen der Silage, aber auch eine Gewichtsersparnis des Werkzeuges erreicht.

Die neue Powergrab wird ab April 2008 in Serie verfügbar sein. Weitere Laderaufnahmen, wie z. B. für Rad- und Teleskop-lader, sind in Vorbereitung.

Halle 6, Stand A 31


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus