Magazin Agro Show 2018

Agro Show :

Landtechnik-Event auf dem Flugplatz

Europas größte Outdoormesse für die Landwirtschaft findet vom 20. bis 23. September in Polen statt

Agro Show: Landtechnik-Event auf dem Flugplatz

Letztes Jahr kamen rund 150.000 Besucher zur Agro Show.

Wie wird dieses Jahr der Besuch ausfallen? Auch Polen litt unter der Trockenheit.

Wie wird dieses Jahr der Besuch ausfallen? Auch Polen litt unter der Trockenheit.

Das Rollfeld in Bednary bietet reichlich Platz für modernste Technik. Nur noch wenige Tage, dann startet in Polen die Agro Show und damit Europas größte landwirtschaftliche Freilandmesse. An vier Tagen, Achtung das ist neu, von Donnerstag , den 20. bis Sonntag, den 23. September dreht sich in Bednary, einem Ort in der Nähe von Poznan (Posen), alles um die Landwirtschaft. Veranstalter ist die Polnische Handelskammer für landwirtschaftliche Maschinen und Anlagen. Die Sommertrockenheit drückte die Ernteerträge in Polen, daher wird die Zahl der Besucher mit Spannung erwartet. In der Regel kommen 150.000 Menschen zu der Messe.

Bewährtes Messekonzept

Seit ihrer Premiere im Jahr 1999 hat sich die Agro Show als internationale Fachausstellung für die Landwirtschaft etabliert – und auch die 20. Ausgabe verspricht so einiges. Schließlich bietet das Rollfeld eines Flughafens mit 120 Hektar Gesamtfläche nahezu unbegrenzte Möglichkeiten für eine großzügige Präsentation von Maschinen, Produkten und Dienstleistungen für die Landwirtschaft.

Zahlreiche Unternehmen aus der Pflanzenzüchtung, der Dünger- und Pflanzenschutzmittelindustrie sowie Verbände und Institutionen warten mit einem breiten Leistungsspektrum auf. Auch in diesem Jahr ist die Landtechnikbranche einer der Publikumsmagnete.

Motorenpower live

Laut Veranstalter werden mehr als 800 Aussteller, davon knapp 100 aus dem Ausland, ihr umfangreiches Angebot auf der 15 Hektar großen Ausstellungsfläche präsentieren. Traditioneller Bestandteil der Agro Show sind die Live-Vorführungen modernster Landtechnik.

Die Maschinen werden während der AGRO SHOW 2018 in Bednary in einer neuen Form ausgestellt. Sie läuft in zwei Blöcken: „Präziser Landbau“ und „Aussaat von Getreide in einem vereinfachten System“.

Der erste Block ist mit zwei Präsentationen geplant. Zuerst verteilen die Mineraldüngerstreuer auf der Grundlage einer variablen Applikationskarte Dünger auf dem Feld. Die Arbeiten werden nach der vom Gastgeber zur Verfügung gestellten Karte durchgeführt. Auch der Dünger ist für alle Teilnehmer der Show gleich. Die Showgäste beobachten die temporären Veränderungen der Düngemitteldosis auf zwei Großdisplays auf dem Ausstellungsgelände (die Videokameras werden in Traktorkabinen und auf der hinter der Maschine fliegenden Drohne installiert). Während des ersten Kurses arbeiten die Streuer mit eingeschaltetem Grenzstreuer. Die Verteilungsbreite ist 24 m. Die Länge der Strecke beträgt 600 m (300 m in der einen Richtung und 300 m in der anderen Richtung).

In der zweiten Präsentation werden Traktoren auf das Feld gehen, um Aufgaben im Precision Farming und die Zusammenarbeit mit Maschinen zu-demonstrieren. Die Traktoren der Hersteller sind mit verschiedenen Systemen ausgestattet. Diese Ausrüstung ermöglicht die automatische Steuerung der Fahrspur einschließlich der Konturierung, Vorgewendemanagement, der Steuerung von Maschinen für die Reihenarbeit mit Hilfe von Kameras, der Führung von Maschinen auf dem Feld in einem virtuellen Deichselsystem, der GPS-Datenaufzeichnung, der Dokumentation etc. Die Unternehmen, die Traktoren hier vorstellen, wählen selbst die Technik, die sie auf der Messe vorstellen.

Der zweite Block über die Sätechnik von Getreide stellt verschiedene technische Lösungen für die Aussaat, wie z.B. Mulch- oder Direktsaat, vor. Die vereinfachten Anbaumethoden und Aussaattechniken werden von den Landwirten in Polen immer häufiger eingesetzt. Auch das Angebot der Hersteller nimmt in diesem Bereich zu.

Gute Anbindung

Bednary gehört zur Gemeinde Pobiedziska im westlichen Zentral-Polen und ist rund 25 Kilometer von Posen (Poznan) entfernt. Das Ausstellungsgelände ist verkehrsgünstig gelegen und verfügt über eine gute Anbindung an die Autobahn A2 und die Schnellstraße S5. Die Outdoormesse öffnet täglich um 9 Uhr ihre Pforten. Von Donnerstag bis Sonntag schließt sie abends jeweils um 17 Uhr.

Wie auch schon in den Vorjahren bietet der Veranstalter den Besuchern der Agro Show zahlreiche Annehmlichkeiten: Das Parken und der Eintritt zur Messe sind kostenfrei, ebenso der Ausstellungskatalog und der drahtlose Internet-Zugang auf dem Messegelände. Interessierte können die wichtigsten Informationen zur Messe über eine mobile App per Handy oder Tablet abrufen.

Damit die Besucher ihre Wege auf dem weitläufigen Gelände rasch zurücklegen können, verkehrt ganztägig ein kostenloser Minibus-Shuttle. Eine Übersicht der Buslinie sowie weitere Informationen zur Agro Show sind auf der Webseite www.agroshow.eu zu finden.

Der eilbote ist über seine polnische Zeitschrift atr express im Ausstellungszelt in Sektor A, an Weg 1, Stand 187 vertreten. Sie sind herzlich eingeladen. Wenden Sie sich an Frau Iwona Gora.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus