Magazin Landwirtschaft

Agritechnica :

Erster „International Farmers‘ Day“ geplant

Auf der Agritechnica in Hannover findet am 14. November erstmalig der „International Farmers‘ Day“ statt, der französischen und britischen Landwirten gewidmet ist. Wie die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) als Ausrichter der Messe erklärte, wird ein umfassendes Vortragsprogramm Lösungen zeigen, die die Agrartechnikbranche aus und für diese wichtigen Agrarländer entwickelt hat.

Laut DLG-Projektleiterin Marie Servais soll der „International Farmers‘ Day“ eine Plattform für Landwirte und Agribusiness bieten, die sich über standortangepasste Technologien informieren wollen. Das umfangreiche Informations- und Ausstellungsangebot gebe Impulse für die zentralen landwirtschaftlichen Herausforderungen der beiden traditionsreichen Agrarnationen – vom Klimawandel über Bewässerungstechnik bis zur Präzisionslandwirtschaft, so Servais. Wie die Agritechnica stehe auch der „International Farmers‘ Day“ unter dem Leitthema „Global Farming – Local Responsibility“. (www.agritechnica.com)


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus