Magazin Branche

Agravis :

30.000 Euro für Kinderhospiz-Arbeit

Summe wird regional und zweckgebunden eingesetzt

Eine verfrühte Weihnachtsüberraschung für den Bundesverband Kinderhospiz e.V.: Die Agravis Raiffeisen AG unterstützt den anerkannten Dachverband der Kinderhospize in Deutschland mit einer Spende in Höhe von 30.000 Euro. „Der Bundesverband Kinderhospiz leistet Herausragendes. Er holt ein Tabuthema in die Mitte der Gesellschaft – und das verdient unser aller Respekt“, sagte Agravis-Vorstandschef Andreas Rickmers am 6. Dezember in Münster bei der Spendenübergabe.

Dieses Mal geht der Betrag an den Bundesverband Kinderhospiz. Schon beim Agravis-Charitylauf innerhalb des Volksbank-Münster-Marathons 2017 sei deutlich geworden, welche Zuwendung schwerstkranke Kinder und ihre Familien benötigen, unterstrich der Vorstandsvorsitzende. Durch die Bereitstellung von 30.000 Euro könne der Verein gezielt und wirkungsvoll helfen.

„Wir sind überwältigt von der Unterstützung durch die Agravis“, erklärte Sabine Kraft, Geschäftsführerin des Bundesverbandes. Er finanziere seine Arbeit zu beinahe 100 Prozent aus Spenden. „Eine Summe in dieser Größenordnung erhalten wir wahrlich nicht jeden Tag.“


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus