Magazin Landtechnik

ADR :

Intelligente Achsen überwachen Reifen

In dem Projekt Teknoax 2.0 stattet ADR innovative Achsen mit einem Kommunikationssystem aus, um beispielsweise Reifenfülldruck oder Nutzlast des Anhängers zu überwachen.

ADR: Intelligente Achsen überwachen Reifen

Das neue Achssystem soll die Sicherheit erhöhen und Betriebskosten senken.

Der Achshersteller ADR stellt auf der Messe EIMA in Bologna das innovative Achssystem „Teknoax 2.0“ vor. Dabei werden die von ADR entwickelten Achsen mit einem Kommunikationssystem ausgestattet. Es ist mit einer Plattform gekoppelt, um die Leistungen der Achsen zu verfolgen und die Wartung jeder Einheit zu überwachen.

Mit dem System werden neue Funktionen möglich:

  • Per Fernsteuerung können Reifen befüllt und entleert werden. Diese Funktion basiert auf einer Drucküberwachung und einer Druckluftleitung. Damit soll sich der Reifeninnendruck in Abhängigkeit von den spezifischen Arbeitsbedingungen schnell regulieren lassen.
  • Mithilfe einer Wiegezelle kann das Gewicht überwacht werden. Damit kann der Fahrer die Gesamtnutzlast des Anhängers bestimmen. Das soll nicht nur die Sicherheit verbessern, sondern auch die Betriebskosten optimieren helfen.
  • Die Gesamtbetriebszeit und das Überwachungssystem der zurückgelegten Entfernung erlauben in Kombination mit dem Gewichtsüberwachungssystem die Optimierung der Wartungsarbeiten auf der Grundlage der effektiven Betriebsbedingungen.

Bei Teknoax wird der Anhänger u.a. mit Reifendruck- und Reifentemperatursensoren,  Beschleunigungsmesser und einem Bremsenmonitoring ausgestattet. Die Kommunikationsplattform soll zu einer vorbeugenden Wartung führen, die auf dem effektiven Zustand und dem ausgebauten Diagnoseservice sowohl für Landwirte als Lohnunternehmer basiert.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus