Mehrheitsbeteiligung an Mogatec

Gartentechnik-Spezialist soll insbesondere Weiterentwicklung im Akkumarkt stärken

Das Familienunternehmen Stihl hat eine Mehrheitsbeteiligung in Höhe von 75,1 Prozent an der Mogatec GmbH, einem Spezialisten für moderne Gartentechnik, erworben und ist damit Mehrheitsgesellschafter des sächsischen Unternehmens mit Sitz in Drebach. In den kommenden Jahren wird Stihl stufenweise die restlichen Mogatec-Anteile übernehmen. Dieser Schritt entspringt einer langjährigen und engen Verbundenheit zwischen beiden Unternehmen. Die Zusammenarbeit zwischen Stihl und Mogatec umfasst die Auftragsentwicklung und -fertigung von einzelnen Geräten.

Das Familienunternehmen Stihl beabsichtigt, Mogatec als operativ eigenständiges Unternehmen in der bisherigen Weise unverändert fortzuführen. Die Geschäftsführer Tobias Wetzel und Alexander Gränitz werden weiterhin als Doppelspitze das sächsische Unternehmen operativ führen.

 Die Mogatec GmbH ist Spezialist für moderne Gartentechnik und wurde 1992 gegründet. Gestartet mit 15 Mitarbeitenden fertigt das Unternehmen heute mit rund 430 Beschäftigten am Unternehmenshauptsitz in Drebach, Sachsen, Komponenten für die Herstellung von Getriebe-, Kupplungs- und Schneidsystemen sowie elektrische und akkubetriebene Gartengeräte. 2021 erzielte Mogatec einen Umsatz von rund 100 Millionen Euro.


Mehr zu Hersteller Stihl

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen